TED SIEGERS MOLLY MONSTER – DER KINOFILM
Filmfest 2016

FSK 0, empfohlen für Kinder von 4 bis 7 Jahren


Die kleine Molly bekommt ein Geschwisterchen und die Monsterfamilie freut sich natürlich riesig. Mama und Papa müssen aber zur Monsterinsel reisen, um das Ei auszubrüten. Als sie weg sind, stellt Molly fest, dass die Eltern ihr Geschenk für das Baby vergessen haben, also fährt sie – begleitet von ihrem besten Freund Edison – den beiden hinterher. Das ist aber nicht so leicht wie sie dachte, denn woher soll Molly wissen, wo diese Insel liegt?


Zu diesem Film können Sie medienpädagogisches Zusatzmaterial downloaden (PDF)


 

tags: Animation, Familie, Freundschaft, Humor, Reisen

Sprecher: Sophie Rois, Gerrit Schmidt-Foß, Judy Winter, K. Dieter Klebsch

Credits

Drehbuch: John Chambers

Originalvorlage: Ted Sieger

Schnitt: Melanie Hartmann

Musik: Annette Focks, Ted Sieger

Ton: Tilo Busch

Produzent: Alexandra Schatz, Dr. Josef Burri, Ted Sieger, Richard Lutterbeck, Michael Ekblad, Elena Pedrazzoli, Tania Reichert-Facilides

Koproduzent: Reik Möller

Produktion (Firma): Alexandra Schatz Filmproduktion, Trickstudio Lutterbeck GmbH, Sluggerfilm AB, Little Monster GmbH, Peacock Film AG

Koproduktion (Firma): SFR Schweizer Radio und Fernsehen, Senator Film Produktion, Teleclub

Weltvertrieb: Global Screen GmbH

Verleih: Wild Bunch Germany GmbH

Regie: Ted Sieger, Michael Ekblad, Matthias Bruhn

Biografie

Ted Sieger wurde 1958 in Chile geboren und wuchs in Peru, Australien und der Schweiz auf. Nach dem Abitur reiste er in der Weltgeschichte herum, bevor er sich dem Zeichnen, Schreiben und Filmemachen verschrieb. Seit 1984 macht Ted Sieger Animationsfilme und ist als Schöpfer, Koautor, Koregisseur, künstlerische Leitung und Koproduzent sowie Lied-Komponist bei Projekten wie TED SIEGER‘S WILDLIFE (1999), THE FOURTH KING (2005), TED SIEGER’S MOLLY MONSTER (2009), MOLLY UND DAS WEIHNACHTSMONSTER (2010) tätig. (oben)

Michael Ekblad wurde 1960 in Schweden geboren, studierte in Kanada Animation und Visual Arts und betätigt sich seit 1985 als Animator, Designer und Regisseur für Animationsfilme. Er ist Teilhaber von Sluggerfilm, einer Produktionsfirma für Animationsfilme in Malmö (Schweden). Er arbeitete als Produzent, Regisseur, FX Supervisor und Animator für zahlreiche Fernsehserien und Kinofilme wie zum Beispiel: DAS DOPPELTE LOTTCHEN (2007), DIE DREI RÄUBER (2007) und MOLLY UND DAS WEIHNACHTSMONSTER (2010). (mitte)

Matthias Bruhn wurde 1962 in Bielefeld geboren und studierte Grafik-Design in Düsseldorf. Von 1992 bis 1998 arbeitete er als freiberuflicher Animator und Regisseur für das Trickstudio Lutterbeck in Köln. Seit 1998 ist er zusammen mit Richard Lutterbeck Teilhaber und Geschäftsführer der Firma. Er führte Regie bei über 20 Kurzfilmen, einigen TV-Specials und zahlreichen Spotproduktionen für die „Sendung mit der Maus“ und die „Sendung mit dem Elefanten“. Seine Produktionen erhielten viele nationale und internationale Preise wie zum Beispiel ENTE, TOD, TULPE (2010), DIE GESCHICHTE VOM FUCHS, DER DEN VERSTAND VERLOR (2015) und die MOLLY MONSTER Filme. (oben)