ÜBER BARBAROSSAPLATZ
Filmfest 2016

Nach dem Selbstmord ihres Mannes und Praxispartners Rainer ist das Leben der Psychologin Greta Chameni aus dem Lot. Sie fühlt sich schuldig an Rainers Tod. Und sie ist vollkommen unschlüssig, wie sie mit den Patienten ihres Mannes umgehen soll. In dieser Lage wird Stefanie Wagner bei ihr vorstellig: eine haltlose junge Frau, die darum bittet, ihre Therapie möge fortgesetzt werden. Greta aber zweifelt an ihrer Bereitschaft, sich wirklich auf eine Therapie einlassen zu wollen. Und sie verunsichert zunehmend die zu große Nähe, die es offensichtlich zwischen Stefanie und Rainer gab. Rat sucht Greta bei ihrem ehemaligen Lehranalytiker und Supervisor ihres Mannes, Benjamin Mahler.

tags: Arbeit, Frauen, Sexualität, Spielfilm, Trauer/Trauma

Darsteller: Bibiana Beglau, Joachim Król, Franziska Hartmann, Shenja Lacher

Credits

Drehbuch: Hannah Hollinger

Kamera: Hubert Schick

Schnitt: Olaf Strecker

Musik: Caroline Kox, Antonio de Luca, Lucas Croon

Produktionsdesign: Ina Timmerberg

Kostüme: Ulrike Scharfschwerdt

Ton: Matthias Fuchs

Produzent*in: Christina Voss-Michalke

Produktion (Firma): Westdeutscher Rundfunk (WDR)

Regie: Jan Bonny

Redakteur: Gebhard Henke

TV-Sender: Westdeutscher Rundfunk (WDR)

Biografie

Jan Bonny, geboren 1979 in Düsseldorf, studierte von 2001 bis 2006 Regie an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Sein Familiendrama GEGENÜBER (2007) lief in Cannes, auf der Berlinale und auf zahlreichen weiteren Festivals. Weitere Preise und Nominierungen für seine Inszenierungen für Kino und Fernsehen (u.a. DER TOD MACHT ENGEL AUS UNS ALLEN, 2013) beim Europäischen Filmpreis, Kurzfilmtage Oberhausen, Grimme, etc. Der Film SINGLE (2015) erlebte seine Uraufführung im Mumok in Wien, eine gemeinsame Arbeit mit Alex Wissel. Darüber hinaus zahlreiche Werbefilme und Musikvideos, zum Teil gemeinsam mit Sonja Heiss.