EIN KOMMISSAR KEHRT ZURÜCK
Filmfest 2016

Altersfreigabe

Bürokratie und Alltagsroutine hat er nun hinter sich gelassen, doch ein Fall nagt dem frisch pensionierten Hauptkommissar Kovak noch gewaltig am Gewissen. Vor zwanzig Jahren wurde in einem Dorf bei Greifswald ein kleines Mädchen ermordet. Der Hauptverdächtige, ein Physiker der Uni Greifswald, musste sich nie vor Gericht verantworten. Kovak will das Versprechen einlösen, das er den Eltern des Opfers damals gab, und den Mörder dingfest machen. Er konzentriert sich auf den Verdacht von damals – doch wohin wird ihn diese Spur führen?

tags: Älterwerden, Familie, Verbrechen/Mord, Spielfilm

Darsteller: Uwe Kockisch, Sylvester Groth, Sophie von Kessel, Ulrike C. Tscharre, Jenny Schily

Credits

Drehbuch: Magnus Vattrodt

Kamera: Theo Bierkens

Schnitt: Eva Schnare

Musik: Nikolaus Glowna, Ludwig Eckmann

Produktionsdesign: Zazie Knepper

Kostüme: Anneke Troost

Ton: Olav Gross, Oliver Held

Produzent*in: Wolfgang Cimera, Silke Schulze-Erdel

Produktion (Firma): Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH & Co KG

Regie: Matti Geschonneck

Redakteur: Reinhold Elschot, Stefanie von Heydwolff

TV-Sender: Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)

Biografie

Matti Geschonneck wurde 1952in Potsdam geboren. Der Sohn des Schauspielers Erwin Geschonneck studierte von 1974 bis 1978 am Moskauer Filminstitut VGIK. Der Wahl-Berliner gewann vier Mal die Goldene Kamera, drei Mal den Adolf-Grimme-Preis und zwei Mal den Deutschen Fernsehpreis, alle drei Auszeichnungen erhielt er 2012/2013 für die Produktion DAS ENDE EINER NACHT. Auf dem FILMFEST MÜNCHEN stellte er zahlreiche seiner Filme vor, zuletzt DER VERLORENE BRUDER im Jahr 2015.