DIESES SOMMERGEFÜHL
Filmfest 2016

In Berlin stirbt eine junge Frau plötzlich und unerwartet und lässt die Menschen in ihrem Umfeld entsetzt zurück: sprachlos und um Gefühle, Worte und Perspektiven ringend nach diesem erschütternden Ereignis. Ihr Freund Lawrence wird mehrere Sommer brauchen und vier unterschiedliche Orte – Berlin, Paris, Annecy, New York –, um zu lernen, wie man wieder ins Leben zurückkehren kann. In Mikhaël Hers Geschichte geht es um Verzweiflung, aber auch um Hoffnung und Lebenslust.

tags: Liebe, Spielfilm, Stadt, Tod, Trauer/Trauma

Darsteller: Anders Danielsen Lie, Judith Chemla, Marie Rivière, Féodor Atkine, Lana Cooper

Credits

Drehbuch: Mikhaël Hers, Mariette Désert

Kamera: Sébastien Buchmann

Schnitt: Marion Monnier

Musik: David Sztanke

Produktionsdesign: Sidney Dubois

Kostüme: Caroline Spieth

Ton: Dimitri Haulet, Julien Gigliotti, Nicolas Moreau, Vincent Vatoux, Daniel Sobrino

Produzent: Pierre Guyard

Koproduzent: Vanessa Ciszewski, Olivier Père, Rémi Burah

Produktion (Firma): Nord-Ouest Films

Koproduktion (Firma): Katuh Studio, Arte France Cinema

Weltvertrieb: Pyramide International

Verleih: Rendezvous Filmverleih

Regie: Mikhaël Hers

Biografie

Mikhaël Hers, geboren 1975, schloss 2004 sein Studium der Filmproduktion an La Fémis in Paris ab. Neben seiner Produzententätigkeit inszeniert er auch selbst, seine Kurzfilme CHARELL (2006) und MONTPARNASSE (2009) liefen auf dem Festival von Cannes, wo letzterer den Preis der Société des Réalisateurs de films gewann. Sein erster Langfilm MEMORY LANE debütierte 2010 beim Festival von Locarno.