HAUS OHNE DACH
Filmfest 2016

Bewegungen des Lebens, von einem Ort zum nächsten, aber auch im Innern. Alan, Jan und Liya, geboren in Kurdistan, aufgewachsen in Stuttgart, wollen den letzten Willen ihrer Mutter erfüllen: Sie wünschte sich, neben dem im Krieg gestorbenen Vater in ihrem Heimatdorf beerdigt zu werden. Der Clan hat etwas dagegen, das Trio geht dennoch auf die Reise. Eine riskante, auch magische Odyssee in eine Heimat, die fremd und prekär geworden ist. Und auf dem Weg zeigen sich auch Zerklüftungen untereinander.

tags: Familie, Krieg, Kulturkonflikt, Roadmovie, Spielfilm

Darsteller: Mina Özlem Sağdıç, Sasun Sayan, Murat Seven, Wedad Sabri, Ahmet Zirek

Credits

Drehbuch: Soleen Yusef

Kamera: Stephan Burchardt

Schnitt: Hannes Bruun

Musik: Paradox Paradise

Produktionsdesign: Jalal Saedpanah, Jurek Kuttner

Kostüme: Silvana Ciafardini

Ton: Bertin Molz

Produzent*in: Mehmet Aktaş, Jana Raschke

Produktion (Firma): mîtosfilm

Koproduzent: Igor Dovgal

Koproduktion (Firma): Essence Film, Südwestrundfunk (SWR), Arte

Regie: Soleen Yusef

Biografie

Soleen Yusef wurde in Duhok geboren, dem kurdischen Teil des Irak. Als sie neun Jahre alt war, flüchtete die Familie aus politischen Gründen nach Deutschland. Sie ließ in Berlin ihre Gesangsstimme und Schauspieltalente ausbilden, dazu parallel arbeitete sie als Produktions-, Regie- und Vertriebsassistentin. Seit 2008 studiert sie an der Filmakademie Baden-Württemberg Regie/Szenischer Film. HAUS OHNE DACH ist ihr Abschlussfilm.