CREATIVE CONTROL
Filmfest 2016

New York und seine Menschen biegen sich, zerren sich, entstehen neu im digitalen Filter, „fünf Minuten in der Zukunft“. David arbeitet in der Werbung und an der Beziehung mit seiner Freundin Juliette, einer Yoga-Lehrerin. Gleichzeitig beneidet er seinen Freund Wim um dessen Partnerin Sophie – so sehr, dass er eine hochentwickelte „Augmented Reality“-Brille benutzt, um ein Double von ihr zu erstellen. In der hysterisch perfektionierten virtuellen Zukunft purzeln Wunsch und Wirklichkeit bald wild durcheinander, souverän stilisiert in schwarz-weißen Bildern, empathisch und beißend satirisch zugleich.

tags: Beziehung, Science Fiction/Fantasy, Sexualität, Spielfilm, Stadt

Darsteller: Benjamin Dickinson, Nora Zehetner, Dan Gill, Alexia Rasmussen, Reggie Watts

Credits

Drehbuch: Benjamin Dickinson, Micah Bloomberg

Kamera: Adam Newport-Berra

Schnitt: Megan Brooks, Andrew Hasse

Musik: Dražen Bošnjak

Produktionsdesign: John Furgason

Kostüme: Gina Correll

Ton: Paul Hsu

Produzent: Mark de Pace, Zachary Mortensen

Koproduzent: Melody C. Roscher, Graig Shilowich

Produktion (Firma): Ghost Robot

Koproduktion (Firma): Greencard

Weltvertrieb: Coproduction office

Regie: Benjamin Dickinson

Biografie

Benjamin Dickinson, Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler, wuchs in Wheaton im US-Bundesstaat Illinois auf. 1999 zog er nach New York und studierte Film an der New York University. Nach seinem Abschluss gründete er mit Kommilitonen die Produktionsfirma Waverly Films. Zu seinen ersten Arbeiten gehören neben Musikvideos Werbespots für Firmen wie Google oder BMW. Sein Debütfilm FIRST WINTER feierte 2012 auf dem Tribeca Film Festival Premiere.