BURNING BIRDS
Filmfest 2017

1989, in den Wirren des Bürgerkriegs: Kusums Ehemann wird von einer paramilitärischen Gruppe aus einem kleinen Dorf im Osten Sri Lankas entführt und schließlich ermordet. Nun muss Kusum ihre acht Kinder und die Schwiegermutter alleine versorgen. Sie gibt alles, um die hungrigen Mäuler zu stopfen und um zu verhindern, dass ihre älteste Tochter die Schule verlassen muss.

tags: Familie, Gewalt, Krieg, Spielfilm, Verbrechen/Mord

Darsteller: Anoma Janadari, Samanalee Fonseka, Mahendra Perera, Chandani Senavirathne, Leonie Kotalawala

Credits

Drehbuch: Sanjeewa Pushpakumara

Kamera: Kalinga Deshapriya

Schnitt: Ajith Ramanayake, Katharina Wartena

Musik: R. Abaji, Philip David Sheppard

Ton: Aruna Priyantha Kaluarchchi, Nicolas D'halluin

Produzent: Antonin Dedet, Sanjeewa Pushpakumara

Produktion (Firma): Neon Productions

Koproduktion (Firma): Sapushpa Expressions

Weltvertrieb: Film Republic

Regie: Sanjeewa Pushpakumara

Biografie

Sanjeewa Pushpakumara kam 1977 im Osten Sri Lankas zur Welt und ging im Alter von 18 Jahren in die Hauptstadt Colombo, wo er als Moderator und Journalist für Radio, Zeitungen und Fernsehen arbeitete. Er studierte Kunst und Kommunikationswissenschaften und absolvierte parallel eine Ausbildung zum Filmemacher bei der National Film Corporation seines Heimatlandes. Ein Stipendium ermöglichte ihm, an der Chung-Ang University in Seoul Film zu studieren, wo er 2014 seinen Abschluss machte. 2011 debütierte er mit FLYING FISH beim Festival von Rotterdam. Der Film wurde in Sri Lanka wegen seiner kritischen Darstellung der staatlichen Militärgewalt verboten.