BOYS IN THE TREES
Filmfest 2017

Früher waren Corey und Jonah Freunde. Auf der Highschool ist Corey Teil einer Skater Gang und strebt eine Karriere als Fotograf an, während Jonah ein Außenseiter ist, der von den Skatern, besonders deren Anführer Jango, tyrannisiert wird. In einer Nacht – es ist Halloween 1997 und das Ende der High-School naht – treffen Corey und Jonah zusammen. Corey willigt ein, Jonah nach Hause zu begleiten, so, wie sie es früher einmal taten. Dabei erzählen sie sich gegenseitig Erinnerungen und Gruselgeschichten, testen ihre Ängste aus, bis die Grenzen von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sowie Realität und Albtraum in Nicholas Versos bildstarkem Spielfilmerstling verwischen.

tags: Freundschaft, Horror, Jugend/Coming of Age, Spielfilm, Vampir/Zombie/Monster/Außerirdische

Darsteller: Toby Wallace, Gulliver McGrath, Mitzi Ruhlmann, Justin Holborow

Credits

Drehbuch: Nicholas Verso

Kamera: Marden Dean

Schnitt: Nicholas Verso

Musik: Shinjuku Thief

Produktionsdesign: Robert Webb

Kostüme: Erin Roche

Ton: Des Kenneally

Produzent*in: John Molloy

Produktion (Firma): Mushroom Pictures

Koproduzent: Sandy Cameron, Kate Croser, Bethany Jones

Weltvertrieb: Myriad Pictures

Verleih: Lighthouse Home Entertainment

Regie: Nicholas Verso

Biografie

Nicholas Verso begann seine Regiekarriere mit Super-8-Musik-Videos für Musiker wie Wendy Rule, Kerri Simpson, Beki & The Bullets und The Cat Empire. Er drehte mehrere Kurzfilme, darunter HUGO, FLIGHT und THE LAST TIME I SAW RICHARD, für den er mehrere Preise gewann, darunter 2014 für den Besten Kurzfilm bei den AACTA Awards (verliehen von der Australian Academy of Cinema and Television Arts). Für das Fernsehen inszenierte er u.a. drei Folgen der Teenager-Fantasy-Serie NOWHERE BOYS. Er war Teil des Berlinale Talent Campus, wo er von Filmemachern wie Tilda Swinton, Janusz Kaminski und Willem Dafoe unterrichtet wurde. Er war Teil der polnischen „Song Of the Goat Theatre Company” und arbeitete als Bühnendesigner für Shows des Melbourne International Festival, St Martins Youth Theatre, der Melbourne University, Malthouse Theatre und dem National Institute of Circus Arts. Unter dem Pseudonym DJ Versey Verve arbeitet er zudem als DJ. BOYS IN THE TREES ist sein erster Langspielfilm.