LIGHT THEREAFTER
Filmfest 2017

Pavel ist endlich bei seinem Idol angekommen, dem Maler Arnaud. Doch wie so oft in Erzählungen von Selbstfindung und Reifung ist der Weg auch für Pavel das Ziel. Konstantin Bojanovs Film nimmt in umgekehrter Chronologie mit auf eine Reise, die den überaus scheuen Pavel von London ins Atelier seines Mentors in der Provence führt. Die Kunst treibt Pavel an, zur Kunst will er – doch was er unterwegs findet, sind andere Menschen und, vielleicht, ein paar Wahrheiten über das Leben.

tags: Einsamkeit, Jugend/Coming of Age, Kunst, Spielfilm

Darsteller: Barry Keoghan, Thure Lindhardt, Solène Rigot, Kim Bodnia, Lubna Azabal

Credits

Drehbuch: Konstantin Bojanov

Kamera: Nenad Boroevich

Schnitt: Anja Siemens

Musik: Michelino Bisceglia

Produktionsdesign: Sabina Christova

Kostüme: Jasmina Vasileva

Ton: Momchil Bojkov

Produzent*in: Mila Voinikova, Konstantin Bojanov, John Engel, Mike Downey, Sam Taylor

Produktion (Firma): Mutfilm, Left Field Ventures, Film and Music Entertainment

Koproduktion (Firma): Bulgarian National Television, Stedui L’Equipe, Take Five

Weltvertrieb: Latido Films

Regie: Konstantin Bojanov

Biografie

Konstantin Bojanov arbeitet als Filmemacher und bildender Künstler. Er studierte an der Nationalen Kunstakademie in Sofia, am Royal College of Art in London und Dokumentarfilm an der New York University. Seit den Neunzigerjahren arbeitet er als Künstler und hat zuletzt in Zürich, Sofia, Shanghai und Los Angeles ausgestellt. Als Filmemacher debütierte er 2001 mit dem Kurzfilm LEMON IS LEMON, 2005 legte er den preisgekrönten Dokumentarfilm INVISIBLE vor. Sein erster Spielfilm AVÉ feierte 2011 beim Festival von Cannes Premiere.