THE MAN
Filmfest 2017

Altersfreigabe

Einer wie Simon kann es sich leisten, ständig leger in Designer-Pyjamas herumzulaufen, selbst bei formellen Anlässen. Denn er ist der König der dänischen Kunstszene, lässt sein Team bei Bedarf für sich malen, weil ja nicht das Handwerk, sondern das Konzept zählt. Und auch bei den jungen Frauen kommt der verheiratete Simon mehr als gut an. Als sein Sohn Caspar auftaucht, gerät das Selbstbild jedoch ins Wanken: Der Sohn ist ein aufstrebender Straßenkünstler, nennt sich The Ghost und stiehlt mit seinen Spray-Attacken auf Hauswänden dem Vater die Show. Was will Caspar? Vaterliebe oder Rache? Die Antwort gibt diese elegante Mischung aus Thriller und Drama von Charlotte Sieling, die bei dänischen wie internationalen Erfolgsserien, darunter BORGEN, THE KILLING und HOMELAND, Regie führte.

tags: Älterwerden, Kunst, Nordisch, Spielfilm, Thriller

Darsteller: Søren Malling, Jakob Oftebro, Ane Dahl Torp, Sus Wilkins

Credits

Drehbuch: Charlotte Sieling

Kamera: Rasmus Arrildt

Schnitt: Sverrir Kristjánsson

Musik: Nicholas Sillitoe

Produktionsdesign: Søren Schwarzberg

Kostüme: Manon Rasmussen

Ton: Rune Palving

Produzent*in: Lars Bredo Rahbek, Jonas Frederiksen

Produktion (Firma): Nimbus Film

Koproduktion (Firma): Hummel & Nimbus, Sirena Film

Weltvertrieb: AB Svensk Filmindustri

Regie: Charlotte Sieling

Biografie

Charlotte Sieling, 1960 geboren, schloss 1985 ein Schauspielstudium an der Danish National School of Theatre ab. Zehn Jahre später folgte ein Abschluss in Drehbuchschreiben an der National Film School of Denmark. Während der 1990er spielte sie erfolgreich am Theater und in Filmen mit. Für ihre Rolle als Hannah in dem dänischen Spielfilm LOVE ME, LOVE ME NOT gewann sie 1995 den Preis für die beste Darstellerin beim Filmfestival in Varna, Bulgarien. Danach widmete sie sich vor allem der Regie: In Dänemark wurde sie bekannt als Regisseurin der dänischen Familiensaga BETTER TIMES. Sie drehte zahlreiche Folgen von erfolgreichen TV-Serien wie UNIT 1 und THE KILLING, war als Regisseurin für die Konzeption der ersten vier Folgen von THE BRIDGE zuständig wie für die Konzeption der ersten beiden Folgen der dritten Staffel von BORGEN. 2013 zog sie nach Los Angeles und drehte Folgen diverser US-Serien wie GRACELAND, der US-Version von THE BRIDGE, THE AMERICANS oder HOMELAND. Sie drehte Kurzfilme wie TUT OG TONE (1998) und 45 CM (2007). Mit ABOVE THE STREET, BELOW THE WATER gab sie 2009 ihr Spielfilmdebüt. THE MAN (2017) ist ihr zweiter Spielfilm.