LA GUERRA DEI CAFONI
Filmfest 2017

Altersfreigabe

Im Absatz des berühmten italienischen Stiefels, liegt das Örtchen Torre Matta. Es ist der Sommer des Jahres 1975 und wie jedes Jahr herrscht Krieg zwischen den „Lords“, den Kindern der Reichen, und den „Bauern“, den Kindern der Fischer und Farmer. Angeführt von zwei, im Hass vereinten, Halbwüchsigen spiegeln die rivalisierenden Banden den ewig währenden Klassenkampf. Bis die unvermeidliche junge Liebe dazwischenkommt und sich der Anführer der reichen Kids ausgerechnet in ein schönes Mädchen der Cafoni, der Bauerntölpel, verguckt.

tags: Freundschaft, Gesellschaft, Jugend/Coming of Age, Spielfilm

Darsteller: Ernesto Mahieux, Claudio Santamaria, Donato Paterno

Credits

Drehbuch: Barbara Albert, Davide Barletti, Giulio Calvani, Lorenzo Conte, Carlo D’Amicis

Originalvorlage: Carlo D’Amicis

Kamera: Duccio Cimatti

Schnitt: Jacopo Quadri

Musik: David Aaron Logan

Produktionsdesign: Eglo Calo’

Kostüme: Angela Tomasicchio

Ton: Angelo Bonanni

Produzent*in: Daniele Di Gennaro

Koproduzent: amedeo Pagani

Produktion (Firma): Minimum Fax Media

Koproduktion (Firma): La Luna productions

Weltvertrieb: Rai Com

Regie: Davide Barletti, Lorenzo Conte

Biografie

Davide Barletti wurde 1972 in Lecce und Lorenzo Conte 1974 in Rom geboren. Sie gehören zu den Gründern des audiovisuellen Kollektivs Fluid Video Crew. Gemeinsam kreieren sie Videoinstallationen und Dokumentarfilme, die im Fernsehen und auf Festivals gezeigt werden. Sie arbeiteten als Co-Autoren und Co-Regisseure an den Projekten: ITALIAN SUD EST (2003), FINE PENA MAI (2008), DIARIO DI UNO SCURO (2009), NON C’ERA NESSUNA SIGNORA A QUEL TAVOLO (2010), UN RITRATTO DI ETTORE SCOLA (2011), LE VOCI DI UNA RIVOLTA, ARGENTINA, 2001-2011, THEO ANGELOPOULOS, IL POETA DEL TEMPO (2012), and IL PAESE DOVE GLI ALBERI VOLANO, co-directed by Jacopo Quadri (2015).