LE REDOUTABLE
Filmfest 2017

Altersfreigabe

Paris 1967. Jean-Luc Godard, der führende Filmemacher seiner Generation, dreht DIE CHINESIN mit der 20 Jahre jüngeren Frau, die er liebt: Anne Wiazemsky. Sie sind glücklich, attraktiv und heiraten. Doch die Rezeption des Films entfesselt eine tiefschürfende Selbstreflexion in Godard. Die Ereignisse im Mai ´68 sowie tief verwurzelte Konflikte und Missverständnisse werden die Krise des Regisseurs noch verstärken. Revolutionär, unorthodox, destruktiv, brillant, wird er seine Entscheidungen und Überzeugungen gegen jeden Widerstand verfolgen. Wie schon bei THE ARTIST liefert Oscarpreisträger Michel Hazanavicius ein Tribut an das klassische Kino: humorvoll und bewegend zugleich.

tags: Filmemachen, Frankophon, Krise/Revolution, Spielfilm

Darsteller: Louis Garrel, Bérénice Bejo, Grégory Gadebois, Stacy Martin, Micha Lescot

Credits

Drehbuch: Michel Hazanavicius

Originalvorlage: Anne Wiazemsky

Kamera: Guillaume Schiffman

Schnitt: Michel Hazanavicius, Anne-Sophie Bion

Produktionsdesign: Christian Marti

Ton: Jean Minondo

Produzent*in: Michel Hazanavicius, Florence Gastaud, Riad Sattouf

Produktion (Firma): Les compagnons du cinema

Weltvertrieb: Wild Bunch

Regie: Michel Hazanavicius

Biografie

Michel Hazanavicius wurde 1967 in Paris geboren. Er studierte am École nationale supérieure d'arts de Paris-Cergy (ENSAPC). Danach begann er als Regisseur für Werbung und Fernsehen zu arbeiten. 1999 folgte sein Debütfilm MES AMIS. Die Spionagefilm-Parodie OSS 117 – DER SPION, DER SICH LIEBTE (2006) war ein großer Erfolg in Frankreich und sicherte so den zweiten Teil: OSS 117 – ER SELBST IST SICH GENUG (2009). Internationale Bekanntheit erlangte Michel Hazanavicius durch seinen mehrfach oscarprämierten Film THE ARTIST (2011).