BRIGSBY BEAR
Filmfest 2017

Altersfreigabe

In der Kindheit steht die Phantasie allen Einflüssen am weitesten offen und manch junger Fan einer Fernsehshow glaubt, seine Lieblingsfigur sei eigens für sie oder ihn entworfen worden. Im Falle von James stimmt das sogar – er verehrt BRIGSBY BEAR mit religiösem Eifer, vielleicht auch deshalb, weil die Serie mit dem mittlerweile 25-Jährigen gewachsen und reifer geworden ist. Aber was bedeutet Reife schon, wenn die Eltern einen derart von der Außenwelt isolieren? Doch eines Tages muss James sich der Wirklichkeit stellen. Er entscheidet, dass diese am besten zu bewältigen ist, indem er die Abenteuer seines liebsten Bären einfach selbst fortschreibt.

tags: Jugend/Coming of Age, Komödie, Kunst, Serie, Spielfilm

Darsteller: Kyle Mooney, Jorge Lendeborg, Claire Danes, Mark Hamill, Andy Samberg, Matt Walsh, Michaela Watkins

Credits

Drehbuch: Kevin Costello, Kyle Mooney

Kamera: Christain Sprenger

Schnitt: Jacob Craycroft

Musik: David Wingo

Produktionsdesign: Cynthia A Neibauer

Ton: James David Redding III

Produzent*in: Andy Samberg, Jorma Taccone, Akiva Schaffer, William Rosenberg, Phil Lord, Chris Miller, Will Allegra, Mark Roberts, Al Di, Jason Zaro

Produktion (Firma): 3311 Productions

Koproduzent: Ross Jacobson

Koproduktion (Firma): Kablamo!, The Lonely Island, Lord Miller

Weltvertrieb: Sony Pictures Releasing International

Verleih: Sony Pictures Releasing GmbH

Regie: Dave McCary

Biografie

Dave McCary ist Mitbegründer der in Los Angeles beheimateten Comedy-Truppe Good Neighbor und arbeitet seit vier Staffeln als Autor und Regisseur bei „Saturday Night Live“. Für seine Arbeit an der Comedy-Show war er für einen Emmy nominiert. BRIGSBY BEAR ist sein Spielfilmdebüt.