SILENT MIST
Filmfest 2018

Eine Köchin, eine Friseurstochter, ein Schulmädchen werden vergewaltigt in dem kleinen chinesischen Dorf am Kanal. Doch niemanden scheint es zu kümmern. In langen Kamerafahrten erkundet Miaoyan Zhang die Stille, die nicht vom Nebel, sondern von den patriarchalischen Strukturen der Gemeinschaft über die Verbrechen gelegt werden. In den Ecken des Landes, die der rasende Fortschritt vergessen hat, lauern Schweigen, Gewalt und Dunkelheit.

tags: Fernost, Frauen, Gesellschaft, Spielfilm, Verbrechen/Mord

Darsteller: Zhuojun Zhao, Chunlan Hu, Xiaojiang Yang, Gufu Wang

Credits

Drehbuch: Rice Zhang, Wang Lianggui, Miaoyan Zhang, Quge

Kamera: Miaoyan Zhang, Xu Zhiyong

Schnitt: Miaoyan Zhang

Ton: Minghuan Han

Produzent: Miaoyan Zhang, Guillaume de Seille, Chunlan Hu

Produktion (Firma): Rice Productions

Koproduktion (Firma): Arizona Films Productions

Regie: Miaoyan Zhang

Biografie

Miaoyan Zhang kam 1964 zur Welt und hatte nach der chinesischen Kulturrevolution in seiner Jugend kaum Zugang zum Kino. Das Filmeschauen allerdings holte er während seines Kunststudiums in Berkeley intensiv nach. In seinen eigenen Werken wie BLACK BLOOD (2011) und A CORNER OF HEAVEN (2014) widmet er sich regelmäßig den Schattenseiten des modernen Chinas. Neben seiner Arbeit als Regisseur ist er auch als Maler tätig.