EL MOTOARREBATADOR
Filmfest 2018

Zwei Taschendiebe rauben einer älteren Dame die Handtasche und verletzen sie dabei schwer. Aus Reue beginnt einer der beiden Täter, die Verletzte am Krankenhausbett zu besuchen. Eigentlich will er den Schaden wiedergutmachen, aber seine kriminelle Vergangenheit macht es ihm schwer, sein Leben neu anzupacken.

tags: Familie, Lateinamerika, Schuld, Spielfilm, Verbrechen/Mord

Darsteller: Sergio Prina, Liliana Juárez, Daniel Elias, Camila Plaate, Pilar Benitez Vibart

Credits

Drehbuch: Agustín Toscano

Kamera: Arauco Hernández Holz

Schnitt: Pablo Barbieri

Musik: Maxi Prietto

Produktionsdesign: Gonzalo Delgado Galiana

Kostüme: Gonzalo Delgado Galiana

Ton: Catriel Vildosola

Produzent*in: Natacha Cervi, Hernán Musaluppi, Georgina Baisch, Cecilia Salim

Produktion (Firma): Rizoma Films

Koproduzent: Diego Robino, Santiago López

Koproduktion (Firma): Murillo Cine, Oriental Features, Gloria Films

Weltvertrieb: The Match Factory

Regie: Agustín Toscano

Biografie

Agustín Toscano wurde 1981 in San Miguel de Tucumán, Argentinien, geboren. Er ist Schauspieler, Drehbuchautor, und Regisseur für Theater und Film. Er studierte im Theater Department und an der School of Cinema Video and Television, beides Fachrichtungen der University of Tucumán. Sein erster Langfilm THE OWNERS, den er zusammen mit Ezequiel Radusky inszenierte, feierte 2013 Premiere in Cannes bei der Semaine de la Critique, wo er spezielle Erwähnung der Jury bekam. Der Film gewann außerdem 2014 den Silbernen Condor Award für das beste Debüt verliehen von der Association of Cinematographic Reporters of Argentina. MOTOARREBATADOR ist Toscanos zweiter Langfilm.