DIE MACHT DER FIKTION
Filmfest 2018

Altersfreigabe

Podiumsdiskussion des Verbands Deutscher Drehbuchautoren e.V.


Wir befinden uns gerade im vielleicht größten Umbruch seit das Privatfernsehen auf den Markt kam. Die Streamingportale verdienen Geld allein mit Content - und der ist zumeist Fiktion. Und am Anfang jeder Fiktion steht der Drehbuchautor. Aber was kann Fiktion? Wo steht sie im Jahr 2018?


Teilnehmer:
- Barbara Buhl – Leiterin Programmgruppe Kino- und Fernsehfilm WDR
- Isabell Zacharias – Kultur und Medienpolitikerin SPD, ab Herbst 2018 im Rundfunkrat
- Sarah Schnier – Drehbuchautorin, deren Film FÜR MEINE TOCHTER beim diesjährigen FILMFEST MÜNCHEN läuft
- Benedikt Röskau – Drehbuchautor (DAS SCHWEIGEN DER LEHRER, CONTERGAN, WUNDER VON LENGEDE)
- Wir erwarten noch ein Überraschungsgast von der Bayrischen Staatskanzlei, Abteilung Medien und Digitalisierung!


Moderation: Brigitte Drodtloff - Drehbuchautorin, Regisseurin, Vostand VDD


Offen für alle

tags: Fachveranstaltung