I4C – THE MAGIC IN VIRTUAL REALITY
Filmfest 2018

Seit 2016 organisiert das Bayerische Filmzentrum mit Partnern die i4c als internationale Konferenz. Sie beschäftigt sich mit dem Erzählen in den neuen Medien, mit den Schwerpunkten Virtual Reality und 360° Film. Auf Einladung der Bayerischen Akademie der Schönen Künste findet sie nun in deren Räume in der Residenz statt – und bietet Platz für eine Ausstellung künstlerischer experiences, Vorträge und Diskussionen, sowie die Möglichkeit, das Zeichenprogramm Tilt Brush in VR auszuprobieren. Präsentiert wird die preisgekrönte Installation „HanaHana“ der Künstlerin Mélodie Mousset, das aktuelle Werk von Tamiko Thiel und dem Künstler-Team Bianca Kennedy und Felix Kraus. Außerdem wird es ein „VR Cinema“ mit 360° Film Produktionen geben. Kuratiert von: Astrid Kahmke und Tina Sauerländer


Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten – alle weiteren Informationen zum Programm unter www.filmzentrum.net


i4c – The Magic in Virtual Reality wird veranstaltet vom Bayerischen Filmzentrum, Creative Europe Desk München, in Kooperation mit der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und mit Unterstützung der Bayerischen Staatskanzlei, unter dem Dach von „Immersive.Bavaria“.


Location: Bayerische Akademie der Schönen Künste

tags: Special Event