KEEP SURFING

Altersfreigabe

München – die Stadt, in der die Berge manchmal zum Greifen nah scheinen, dafür das Meer umso ferner. Hier, an auserwählten Abschnitten der Isar, unweit von Museen, Geschäften und dem Englischen Garten, zieht sie trotzdem mehr Surfbegeisterte an, als es wenige Städte neben ihr vermögen. Dieser Tatsache setzt KEEP SURFING ein dokumentarisches Denkmal und versammelt all jene mit Rang und Namen, die mit der Münchner Surfszene verbandelt sind. Es ergibt sich ein Abriss der Geschichte und der Gegenwart, der nicht nur das Fluss-Surfen als Disziplin herausstellt, sondern auch diese meeresferne Stadt mit all den unterschiedlichen Gesichtern und Geschichten, die in ihr leben, noch mal ganz anders spürbar macht.

tags: Dokumentarfilm, Erinnerungen, Freundschaft, Sport, Stadt

Credits

Drehbuch: Bjoern Richie Lob, Benjamin Quabeck

Kamera: Lars Liebold, Bjoern Richie Lob

Schnitt: Benjamin Quabeck

Musik: Lee Buddah

Ton: Bernhard Köpke, Pit Kuhlmann

Produzent: Florian Beck, Ansgar Frerich, Uwe Kiefer, Bjoern Richie Lob, Tobias Siebert

Regie: Björn Richie Lob

Biografie

Bjoern Richie Lob wurde 1974 in Köln geboren. Mit seiner ersten Kamera, die er im Alter von neun Jahren bekam, entwickelte sich seine Liebe zum Film, der er seither nachgeht. Er arbeitete als Set-Runner, Fahrer und Beleuchter bei verschiedensten Produktionen wie NICHTS BEREUEN (2001), VERSCHWENDE DEINE JUGEND (2003) und KAMMERFLIMMERN (2004). Außerdem kombinierte er seine Leidenschaft für die Kamera mit der fürs Surfen und drehte zahlreiche Surfvideos für den Deutschen Wellenreitverband. KEEP SURFING (2009) ist sein abendfüllender Debütfilm und gewann bei seiner Weltpremiere auf dem FILMFEST MÜNCHEN 2009 den Publikumspreis.

Vorstellungen

Freitag, 28.06.2019, 22:00 Uhr (94 Min.)
Gasteig Forum/Open Air