Color of a Brisk and Leaping Day
Filmfest 2001

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg steht die Yosemite Valley Railroad durch den weltberühmten und atemberaubenden Nationalpark vor dem Bankrott. John Lee, hoffnungslos romantischer Enkel eines chinesischen Arbeiters der transkontinentalen Eisenbahn um 1860, hat es sich in Kopf gesetzt, diese kleine Linie um jeden Preis zu retten, selbst wenn er dafür als Bahnarbeiter statt als erfolgreicher Juniorchef im Geschäft seines Vaters arbeiten müsste. „Color of a Brisk and Leaping Day“ (der Titel ist einem Gedicht von Octavio Paz entliehen) ist nicht nur ein Film über das Scheitern einer Passion, sondern auch über den antiasiatischen Rassismus in den USA nach dem Zweiten Weltkrieg.

tags: Spielfilm

Darsteller: Peter Alexander, Alexandra Bokyun Chun, Jeri Arredondo, Henry Gibson, Michael Stipe

Credits

Regie: Christopher Münch