KIM HAT EINEN PENIS

Altersfreigabe

Andreas will Kim. Kim aber will mehr. Sie will einen Penis. Mit Andreas darüber reden will sie nicht. Als dann auch noch ihre gemeinsame beste Freundin Anna bei ihnen einzieht, wird alles ein bisschen viel. Doch wenn man sich zu zweit einsam fühlt, ist man dann zu dritt vielleicht weniger allein?

tags: Beziehung, Gesellschaft, Sexualität, Spielfilm, Queer

Darsteller: Martina Schöne-Radunski, Christian Ehrich, Stella Hilb, Matthias Lier, Lana Cooper

Credits

Drehbuch: Philipp Eichholtz, Christian Ehrich, Maxi Rosenheinrich, Martina Schöne-Radunski

Kamera: Fee Scherer

Schnitt: Markus Morkötter

Musik: Tina Pepper, Ofrin, Dota

Kostüme: Alexandra Wasserthal

Ton: Olga Molchanova Reed

Produzent: Oliver Jerke, Philipp Eichholtz

Produktion (Firma): Von Oma gefördert

Regie: Philipp Eichholtz

Biografie

Philipp Eichholtz: 1982 geboren, Papa 1984 gestorben, aufgewachsen in kleinem Dorf bei Osnabrück, Omakind. 1985 erster Kinobesuch: Das Dschungelbuch, 1995 auf Gymnasium gekommen, 1996 vom Gymnasium geflogen. 1997 erste Texte geschrieben. 1998 sitzengeblieben und Oliver Jerke, den späteren Produzenten seiner Filme, kennengelernt. 1999 erster Kurzfilm, 2008 bis 2012 mit Jerry Schatzberg in New York abgehangen, 2013 eigene Stimme als Geschichtenerzähler gefunden. 2016 Verkauf seiner beiden ersten Filme an Netflix. 2017 gelernt, dass deutsche Nachwuchsförderungen einen bestrafen, wenn man kleine Filme ohne Geld dreht. 2018 Berlinale Eröffnungsfilm "Perspektive Deutsches Kino" und vom Variety auf die Liste 10 Europeans To Watch gesetzt.

Vorstellungen

Mittwoch, 04.07.2018, 13:00 Uhr (84 Min.)
Atelier 2
Presse
Donnerstag, 05.07.2018, 18:00 Uhr (84 Min.)
Sendlinger Tor

Filmteam ist anwesend

Freitag, 06.07.2018, 15:00 Uhr (84 Min.)
Münchner Freiheit 1

Nach dem Film: Q&A mit Regisseur Philipp Eichholtz

Samstag, 07.07.2018, 20:00 Uhr (84 Min.)
HFF Kino 1

Nach dem Film: Q&A mit Regisseur Philipp Eichholtz