HANNE

Altersfreigabe

Zur Webseite

Am Donnerstag verabschiedet sich Hanne in den Ruhestand, am Freitag steht eine Voruntersuchung an: Die Krampfadern sollen raus. Doch ein Verdacht entsteht, der sich erst am Montag klären wird. Hanne lässt sich das Wochenende über treiben, erzählt niemandem von ihren Befürchtungen. Sie trifft eine Liebe von früher und ihren Sohn – und zwischen neuer Lust am Leben und panischer Angst, zwischen Nähe und Distanz zu anderen Menschen erfährt sie, dass sie unbedingt noch gebraucht wird in dieser Welt.

tags: Älterwerden, Erinnerungen, Familie, Sexualität, Spielfilm, Tod

Darsteller: Iris Berben, Petra Kleinert, Herbert Knaup, Trystan Pütter, Sophie Lutz

Credits

Drehbuch: Beate Langmaack

Kamera: Michael Wiesweg

Schnitt: Claudia Wolscht

Musik: Florian van Volxem, Sven Rossenbach

Produktionsdesign: Claus Jürgen Pfeiffer

Kostüme: Ulla Gothe

Ton: Andreas Mücke Niesytka

Produzent: Jens C. Susa

Produktion (Firma): PROVOBIS Gesellschaft für Film und Fernsehen

Regie: Dominik Graf

Redakteur: Christian Granderath, Sabine Holtgreve

TV-Sender: Norddeutscher Rundfunk (NDR)Fernsehfilm

Biografie

Dominik Graf kam 1952 in München als Sohn des Schauspielerehepaars Selma und Robert Graf zur Welt. Von 1974 bis 1980 studierte er an der Hochschule für Fernsehen und Film München und arbeitet seit 1979 als Regisseur für Kino und Fernsehen. Er hat sich zu Beginn seiner Karriere vor allem mit komplexen und rauen Genrestoffen wie DIE KATZE (1987) oder DIE SIEGER (1994) einen Namen gemacht. Er gewann bislang zehn Mal den Adolf-Grimme-Preis, häufiger als jede*r andere Regisseur*in. Zu seinen erfolgreichsten aktuellen Arbeiten gehört die mehrfach preisgekrönte Serie IM ANGESICHT DES VERBRECHENS (2010). Er ist regelmäßig zu Gast auf dem FILMFEST MÜNCHEN, wo er zuletzt 2016 seine Produktion ZIELFAHNDER – FLUCHT IN DIE KARPATEN vorstellte.

Vorstellungen

Montag, 02.07.2018, 18:00 Uhr (90 Min.)
Gloria Palast
Donnerstag, 05.07.2018, 12:30 Uhr (90 Min.)
HFF Kino 1