NAPOLI VELATA

Eine Begegnung. Ein Verbrechen. Eine Stadt voller Geheimnisse. In einem Neapel zwischen Magie und Madonna, Vernunft und Verrücktheit lässt sich Adriana bei einer Party von einem jüngeren gutaussehenden Mann namens Andrea verführen. Sie verleben eine leidenschaftliche Nacht. Andrea will sie gleich am folgenden Abend wiedersehen, doch er erscheint zum vereinbarten Treffpunkt nicht…

tags: Sexualität, Spielfilm, Stadt, Verbrechen/Mord

Darsteller: Giovanna Mezzogiorno, Alessandro Borghi, Anna Bonaiuto, Peppe Barra

Credits

Drehbuch: Ferzan Ozpetek, Gianni Romoli, Valia Santella

Kamera: Gian Filippo Corticelli

Schnitt: Leonardo Alberto Moschetta

Musik: Pasquale Catalano

Produktionsdesign: Ivana Gargiulo

Kostüme: Alessandro Lai

Produzent: Tilde Corsi, Gianni Romoli

Produktion (Firma): R&C Produzioni

Weltvertrieb: True Colours

Verleih: Prokino Filmverleih GmbH

Regie: Ferzan Ozpetek

Biografie

Ferzan Ozpetek wurde 1959 in der Türkei geboren. 1976 zog er nach Rom, um dort Filmgeschichte, Kunstgeschichte und Drama an der Universität La Sapienza zu studieren. Er besuchte außerdem Kunstgeschichts- und Kostümdesignkurse an der Academy of Fine Arts und Regiekurse an der Silvio D’Amico National Academy of Dramatic Art. Nachdem er Bühnenerfahrung mit Julian Becks Living Theatre gesammelt hatte, wendete er sich dem Kino zu und arbeitete als Regieassistent von Massimo Troisi, Maurizio Ponzi, Ricky Tognazzi, Sergio Citti und Francesco Nuti. Sein Regiedebut gab er mit HAMAM – DAS TÜRKISCHE BAD. Der Film feierte 1996 Premiere in Cannes und wurde auf etlichen Festivals weltweit präsentiert. Er verkaufte sich in über 20 Länder. Dem deutschen Publikum ist Ferzan Ozpetek besonders durch seine Komödie MÄNNER AL DENTE (MINE VAGANTI) bekannt.

Vorstellungen

Montag, 02.07.2018, 20:30 Uhr (112 Min.)
Rio 1

Nach dem Film: Q&A mit Regisseur Ferzan Ozpetek

Samstag, 07.07.2018, 17:30 Uhr (112 Min.)
Münchner Freiheit 1