BORDER

Altersfreigabe

Tina arbeitet beim Zoll, wo sie ihre größte Stärke ausspielen soll: Sie kann besser riechen als alle ihre menschlichen Artgenossen. Keine verbotene Substanz, keine Schmugglerware bleibt ihr verborgen. Doch dann steht ihr eines Tages ein Mann gegenüber, der einen Duft verströmt, den Tina noch nie in der Nase hatte. Eine Tür öffnet sich in eine mythologische Welt, wunderbar und garstig zugleich, und Tina erfährt von einem ganz anderen, neuen Leben. Gewinnerfilm des „Prix Un Certain Regard“ beim Festival von Cannes 2018.

tags: Horror, Liebe, Nordisch, Spielfilm, Vampir/Zombie/Monster/Außerirdische

Darsteller: Eva Melander, Eero Milonoff, Jörgen Thorsson, Viktor Akerblom, Matti Boustedt

Credits

Drehbuch: John Ajvide Lindquist, Isabella Eklöf, Ali Abbasi

Kamera: Nadim Carlsen

Schnitt: Anders Skov, Olivia Neergaard-Holm

Musik: Christoffer Berg

Kostüme: Elsa Fischer

Ton: Rune Sand

Produzent: Nina Bisgaard, Peter Gustafsson, Petra Jönsson

Produktion (Firma): META FILM STOCKHOLM, SPARK FILM&TV & KÄRNFILM

Koproduktion (Firma): Meta Film Rights ApS

Weltvertrieb: Films Boutique

Verleih: Wild Bunch Germany

Regie: Ali Abbasi

Biografie

Ali Abbasi kam 1981 in Teheran zur Welt. Er war als Schriftsteller tätig und studierte kurzzeitig an der Polytechnischen Universität seiner Heimatstadt. Nach der Übersiedelung nach Europa schrieb er sich zunächst in Architektur an der Royal Academy of Science in Stockholm ein. 2007 nahm er schließlich sein Regiestudium an der nationalen Filmschule Dänemarks auf, das er 2011 mit dem Kurzfilm M FOR MARCUS abschloss. 2016 präsentierte er auf der Berlinale seinen ersten Langfilm, das familiäre Horrordrama SHELLEY.

Vorstellungen

Dienstag, 03.07.2018, 20:00 Uhr (108 Min.)
Münchner Freiheit 1
Mittwoch, 04.07.2018, 12:30 Uhr (108 Min.)
Atelier 1
Presse
Donnerstag, 05.07.2018, 22:00 Uhr (108 Min.)
Münchner Freiheit 2