COLD CASE HAMMARSKJÖLD

Altersfreigabe

Zu Facebook

Der mysteriöseste Mord oder die idiotischste Verschwörungstheorie aller Zeiten? 1961 kam UNO-Generalsekretär Dag Hammarskjöld bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Lange Zeit kursierten Gerüchte, dass der Absturz absichtlich herbeigeführt worden sei, weil sich der Politiker für die Unabhängigkeit des Kongo einsetzte. Mehr als 50 Jahre später macht sich der Investigativjournalist Mads Brügger mit der für ihn typischen Mischung aus Humor, Provokation und Dreistigkeit auf die Suche nach der Wahrheit und findet Hinweise auf Verbrechen unfassbaren Ausmaßes. So gibt es Beweise dafür, dass Hammarskjöld Opfer eines gezielten Attentats war – und das bleibt nicht die einzige erschreckende Entdeckung.

Außerdem in diesem Programm:
HOMMAGE: MADS BRÜGGER

tags: Dokumentarfilm, Politik, Verbrechen/Mord

Mit: Mads Brügger, Göran Björkdahl

Credits

Drehbuch: Mads Brügger

Kamera: Tore Vollan, Lars Skree, Jonas Berlin, Gustaf Ågerstrand, Odd Reinhardt Nicolaysen, Magnus Dennison, Fredk Klæth Eriksen, Nevine Gerits

Schnitt: Nicolas Nørgaard Staffolani

Musik: John Erik Kaada

Ton: Senjan Jansen

Produzent: Peter Engel

Produktion (Firma): Wingman

Koproduktion (Firma): Piraya Film, Laika Film & Television AB

Weltvertrieb: DR Sales

Regie: Mads Brügger

Biografie

Der dänische Journalist, Moderator und Filmemacher Mads Brügger kam 1972 zur Welt. Er hat für Printmedien und fürs Radio gearbeitet und war gelegentlich Gastgeber der Late-Night-Talkshow THE 11TH HOUR (2007). Seine Film- und Fernsehkarriere begann 2001 als Autor für einige Folgen der dänischen Fernsehserie KLEINROCKS KABINET. Drei Jahre später realisierte er die satirische Doku-Serie DANES FOR BUSH. Sein Dokumentarfilm THE RED CHAPEL (2009), in der er die Absurdität des totalitären nordkoreanischen Regimes entlarvt, gewann 2010 auf dem Sundance Film Festival den Preis der Jury für den besten ausländischen Dokumentarfilm. In THE AMBASSADOR (2011) erforscht Brügger als Diplomat den Handel mit Blutdiamanten in Afrika und erhielt dafür den Robert, den wichtigsten dänischen Filmpreis, für den besten Dokumentarfilm. Seit 2011 arbeitet er ebenfalls als Programmchef des Hörfunksenders Radio24syv. THE SAINT BERNARD SYNDICATE (2018) war sein erster Spielfilm und wurde wie THE RED CHAPEL und THE AMBASSADOR in den Vorjahren auf dem FILMFEST MÜNCHEN gezeigt. Sein neuester Film COLD CASE HAMMERSKJÖLD (2019) wurde ebenfalls beim Sundance Film Festival ausgezeichnet, diesmal gewann Brügger den Preis für die beste Regie bei einem ausländischen Dokumentarfilm.

Vorstellungen

Samstag, 29.06.2019, 10:30 Uhr (128 Min.)
Atelier 2
Merken Presse
Samstag, 29.06.2019, 20:00 Uhr (143 Min.)
Filmmuseum

Q&A nach dem Film

Montag, 01.07.2019, 21:30 Uhr (128 Min.)
Münchner Freiheit 2

Q&A nach dem Film

Freitag, 05.07.2019, 17:30 Uhr (128 Min.)
Atelier 1