KURZES FÜR KLEINE 5+: DER FLIEGENDE DRACHE
Filmfest 2019

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, die Bäume hängen voll mit reifen Früchten, ein starker Herbstwind zieht auf. Ein Großvater schenkt seinem Enkel einen Drachen und der Traum, selbst hoch oben in den Wolken zu fliegen, ist geweckt. Als der Großvater schwächer wird, weht ihn der Wind in den Himmel. Der Winter geht, der Frühling kommt und ein warmer Windhauch ermöglicht ein erinnerungswürdiges Wiedersehen.

Empfohlen ab 5 Jahren
Schule: Vorschule, Klassen 1-4

tags: Älterwerden, Animation, Erinnerungen, Familie, Trauer/Trauma, Kurzfilm, Kinderfilmfest

Credits

Drehbuch: Martin Smatana

Kamera: Ondřej Nedvěd

Schnitt: Lucie Navrátilová

Musik: Aliaksander Yasinski

Produktionsdesign: Smatana, Martyna Koleniec, Łukasz Grynda, Matouš Valchař, Stanisław Szostak, Piotr Chmielewski

Ton: Viera Marinová

Produzent: Peter Badač

Koproduzent: Jakub Rálek

Produktion (Firma): BFILM

Koproduktion (Firma): FAMU, CeTA

Weltvertrieb: Magnetfilm

Regie: Martin Smatana

Biografie

Martin Smatana wurde 1991 in der Slowakei geboren. Er studierte Animation an der FAMU in Prag. Während seines Bachlorstudiums absolvierte er ein Praktikum beim Stop-Motion-Studio Nukufilm in Tallinn, Estland. Sein Debütfilm, ROSSO PAPAVERO, wurde 2015 auf der Berlinale uraufgeführt und gewann 13 internationale Preise. DER FLIEGENDE DRACHE ist sein Abschlussfilm.