KURZES FÜR KLEINE 5+: ROUFF

Der von Comiczeichner Stan skizzierte Hund Rouff ist traurig: Er hat nur drei Beine und ist allein. Doch dann zieht, zerrt und faltet er Pete aus dem Papier, auf dem er gezeichnet wurde. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Rouffs viertem Bein - Der Beginn einer ganz besonderen Freundschaft sowie ein faszinierendes Zusammentreffen der zwei Welten von 2D- und 3D-Animationsfilm.

Empfohlen ab 5 Jahren
Schule: Vorschule, Klassen 1-4

Außerdem in diesem Programm:
KURZES FÜR KLEINE 5+: DER LETZTE TAG IM HERBST
KURZES FÜR KLEINE 5+: VON DER LIEBE ZUM KINO
KURZES FÜR KLEINE 5+: DER FLIEGENDE DRACHE
KURZES FÜR KLEINE 5+: DIE WEIßE KRÄHE
KURZES FÜR KLEINE 5+: COUCOULEURS

tags: Animation, Freundschaft, Kunst, Tiere, Kurzfilm, Kinderfilmfest

Credits

Drehbuch: Benjamin Brand, Johannes Engelhardt, Markus Eschrich, Johannes Lumer, Julius Rosen

Originalvorlage: Benjamin Brand, Johannes Engelhardt, Markus Eschrich, Johannes Lumer, Julius Rosen

Kamera: Benjamin Brand, Johannes Engelhardt, Markus Eschrich, Johannes Lumer, Julius Rosen

Schnitt: Benjamin Brand, Johannes Engelhardt, Markus Eschrich, Johannes Lumer, Julius Rosen

Musik: Sebastian Kern, Martina Eisenreich

Produzent: Lucia Scharbatke

Produktion (Firma): Kaamos Film

Weltvertrieb: MAGNETFILM GmbH

Regie: Benjamin Brand, Johannes Engelhardt, Markus Eschrich, Johannes Lumer, Julius Rosen

Biografie

Benjamin Brand (1. Foto) wurde 1989 in Erlangen geboren. Er studierte Design an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. ROUFF ist sein Abschlussfilm. Er arbeitet als freiberuflicher 3D/VFX-Artist und als Teil des Kollektivs „Wildboar“, das er gemeinsam mit vier Kommilitonen gegründet hat.

Markus Eschrich (2. Foto) wurde 1989 in Warstein geboren. Er studierte Design an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. ROUFF ist sein Abschlussfilm. Er arbeitet als freiberuflicher 3D/VFX-Artist und als Teil des Kollektivs „Wildboar“, das er gemeinsam mit vier Kommilitonen gegründet hat.

Johannes Lumer (3. Foto) wurde 1985 in München geboren. Er studierte am SAE Institut, an der Bayerischen Akademie für Fernsehen und an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm. ROUFF ist sein Abschlussfilm.

Johannes Engelhardt (4. Foto) wurde 1990 in Dachau geboren. Er studierte Design an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm und spezialisierte sich auf Computer-Animation. ROUFF ist sein Abschlussfilm. Er arbeitet als freiberuflicher 3D/VFX-Artist und als Teil des Kollektivs „Wildboar“, das er gemeinsam mit vier Kommilitonen gegründet hat.

Julius Rosen wurde (5. Foto) 1991 in Fürth geboren. Er studierte Design an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm und spezialisierte sich auf Computer-Animation. ROUFF ist sein Abschlussfilm. Seit 2016 ist er bei der Firma Pixomondo als Compositing Artist beschäftigt und arbeitet als Teil des Kollektivs „Wildboar“, das er gemeinsam mit vier Kommilitonen gegründet hat.

Vorstellungen

Montag, 01.07.2019, 09:00 Uhr (54 Min.)
Gasteig Carl-Orff-Saal
Samstag, 06.07.2019, 11:00 Uhr (54 Min.)
Gasteig Carl-Amery-Saal

Q&A nach dem Film