NEUE GÖTTER IN DER MAXVORSTADT

Auf der Flucht vor ihrem Ex versteckt sich Judith in der Kunstakademie am Siegestor in München. In der Toilette. Im Untergeschoss. Von dort wird sie die verheulte Kunstszene mit einem Skandalvideo abschießen. Dann ist die versiffte Modewelt dran: Die wird sie mit ihrem Label „Ignorant Rebell Fashion“ hijacken. Zwischendurch verliebt sie sich in einen Penner, homeless und genial wie sie. Und dann geht Judith aufs Ganze: als Callgirl für Geister. Aloha!

tags: Krise/Revolution, Sexualität, Spielfilm, Stadt

Darsteller: Judith Paus, Emma-Lynn Mainzer, Jürgen Orlowski, Richi Schmelcher, Detlef Bothe

Credits

Drehbuch: Klaus Lemke

Kamera: Paulo da Silva

Schnitt: Florian Kohlert

Musik: Malakoff Kowalski

Ton: Paulo da Silva

Produzent: Klaus Lemke

Koproduzent: Stefanie von Heydwolff

Produktion (Firma): Klaus Lemke Filmproduktion

Koproduktion (Firma): Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)

Regie: Klaus Lemke

Biografie

Klaus Lemke wurde 1940 in Landsberg an der Warthe geboren. Er wuchs in Düsseldorf auf, arbeitete u.a. als Asphaltierer. Sein Studium der Kunstgeschichte und Philosophie brach er nach sechs Semestern ab. 1963 und 1964 übernahm er einige Regieassistenzen in München, u.a. bei Fritz Kortner. Er schrieb für die Zeitschrift „Film“ und drehte sechs Kurzfilme im Kontext der „Neuen Münchner Gruppe“. Bald etablierte er sich bald als der „König von Schwabing“. 1967 legte er seinen ersten Langfilm 48 STUNDEN BIS ACAPULCO vor. Sein erster Film für den WDR sorgte 1968 für einen Skandal: BRANDSTIFTER setzte sich direkt mit dem Berliner Kaufhausanschlag von Gudrun Ensslin und Andreas Baader auseinander. Zu Lemkes Handschrift gehört der Verzicht auf ausgearbeitete Drehbücher, die Lust am Echten und Rohen, die Arbeit mit Laiendarstellern. Mit Cleo Kretschmer und Wolfgang Fierek drehte er mehrere Film, darunter AMORE (1977/1978), der den Adolf Grimme Preis gewann. Legendär ist mittlerweile auch Lemkes in Hamburg gedrehter Film ROCKER von 1972. Weitere Filme wie DIE RATTE (1992) oder DANCING WITH DEVILS (2008) wurden ebenfalls in Hamburg gedreht. SCHMUTZIGER SÜDEN (2010) handelte von einem jungen Mann aus Hamburg, der in München schöne Frauen verführen will und merken muss, dass die Zeiten sich geändert haben. 2014 wurde Klaus Lemke beim FILMFEST MÜNCHEN mit einer Reihe seiner Hamburger Filme geehrt. Nach UNTERWÄSCHELÜGEN (2016), MAKING JUDITH (2017) und BAD GIRL AVENUE (2018) hat jetzt NEUE GÖTTER IN DER MAXVORSTADT Weltpremiere in München.

Vorstellungen

Dienstag, 02.07.2019, 18:15 Uhr (71 Min.)
Gasteig Carl-Amery-Saal
Merken Presse
Mittwoch, 03.07.2019, 22:00 Uhr (71 Min.)
ASTOR Kino

Q&A nach dem Film

Donnerstag, 04.07.2019, 16:30 Uhr (71 Min.)
ASTOR Club Kino

Q&A nach dem Film

Samstag, 06.07.2019, 22:30 Uhr (71 Min.)
Münchner Freiheit 1

Q&A nach dem Film