SCREWDRIVER

Altersfreigabe

Zu Facebook

Der achtjährige Ziad freundet sich in einem palästinensischen Flüchtlingscamp mit dem Jungen Ramzi an. Zehn Jahre später wird Ramzi von israelischen Soldaten tödlich verletzt. Bei dem Versuch, Rache zu nehmen, wird Ziad gefangen genommen, gefoltert und für 15 Jahre ins Gefängnis gesteckt. Nach seiner Entlassung verehren ihn die Menschen als Helden. Damit sowie mit den Anforderungen eines neuen Palästinas ist er jedoch vollkommen überfordert. Er stößt Familie und Freunde von sich, findet keinen Platz zwischen zwei Frauen, die sich beide für ihn interessieren. Sein Körper schmerzt und quält ihn, zwischen Realität und Imagination kann er immer weniger unterscheiden. Um sein Trauma zu überwinden, muss Ziad bis ganz an seine Anfänge zurückgehen.

tags: Arabische Welt, Erinnerungen, Krieg, Spielfilm, Trauer/Trauma

Darsteller: Ziad Bakri, Areen Omari, Jameel Khoury, Yasmine Qaddumi, Mariam Basha

Credits

Drehbuch: Bassam Jarbawi

Kamera: David McFarland

Schnitt: Bassam Jarbawi, Christopher Radcliff

Musik: Jon Natchez

Produktionsdesign: Bashar Hassuneh

Kostüme: Hamada Atallah

Ton: Ryan Billia, Raja Dubayah

Produzent: Shrihari Sathe, Yasmine Qaddumi, Bassam Jarbawi

Produktion (Firma): Rimsh Film, Dialectic, Infinitum Productions

Regie: Bassam Jarbawi

Biografie

Bassam Jarbawi begann seine Karriere als Fotograf. Im Rahmen dieser Arbeit hielt er die zweite Intifada, ein Aufbegehren der Palästinenser gegen Israel, in Bildern fest. Aus diesem Material entstanden mehrere Ausstellungen und sein erster Dokumentarfilm FREQUENCY (2004). Daneben studierte Jarbawi Drehbuch und Regie an der Columbia Universität in New York. Sein erster Kurzfilm CHICKEN HEADS (2009) brachte ihm mehrere Auszeichnungen ein. Sein Langfilmdebüt SCREWDRIVER entstand mit der Unterstützung der Rawi Drehbuchwerkstatt und dem Sundance Institut.

Vorstellungen

Montag, 01.07.2019, 13:00 Uhr (108 Min.)
HFF Kino 2
Mittwoch, 03.07.2019, 22:30 Uhr (108 Min.)
HFF AudimaxX

Q&A nach dem Film

Donnerstag, 04.07.2019, 19:45 Uhr (108 Min.)
Atelier 2

Q&A nach dem Film