L' HOMME FIDÈLE

Altersfreigabe

Auf die titelgebende Treue gibt es nicht unbedingt eine Garantie. Abel jedenfalls muss eines Tages feststellen, dass seine Freundin Marianne schwanger ist – und zwar nicht von ihm, sondern von seinem besten Freund Paul. Abel verlässt die gemeinsame Wohnung, die Beziehung ist damit beendet. Aber nicht für immer. Denn acht Jahre später ist Paul tot und Abel trifft Marianne auf Pauls Beerdigung wieder. Sie lassen ihr Verhältnis erneut aufleben, was Unruhe in ihre Umgebung bringt: Mariannes Sohn Joseph akzeptiert den alten/neuen Lover nicht als Vaterersatz, Pauls Schwester Eva verspürt schon seit ihrer Kindheit ein erotisches Interesse an Abel. Regisseur Louis Garrel inszeniert dieses Chaos des Begehrens mit gekonnter Nouvelle-Vague-Leichtigkeit – und mit sich selbst in der männlichen Hauptrolle, während seine Ehefrau, Laetitia Casta, als Marianne einige Fäden in diesem Spiel mit den Gefühlen zieht. Garrel wird beim diesjährigen FILMFEST MÜNCHEN mit dem neu gestifteten Margot Hielscher Preis für herausragende Künstlerpersönlichkeiten, die sich die sich bereits in jungen Jahren durch Vielseitigkeit und Leistungen in verschiedenen kulturellen Disziplinen ausgezeichnet haben, geehrt.

Die Vorstellung am 03.07. findet im Rahmen der Margot Hielscher-Preisverleihung statt.

Außerdem in diesem Programm:
PREISVERLEIHUNG: MARGOT HIELSCHER PREIS

tags: Beziehung, Liebe, Spielfilm, Tod

Darsteller: Laetitia Casta, Lily-Rose Depp, Joseph Engel, Louis Garrel

Credits

Drehbuch: Jean-Claude Carriere, Louis Garrel

Kamera: Irina Lubtchansky

Schnitt: Joelle Hache

Produktionsdesign: Jean Rabasse

Kostüme: Barbara Loison

Ton: Julien Sicart

Produzent: Pascal Caucheteux, Gregoire Sorlat

Produktion (Firma): Why Not Productions

Weltvertrieb: Wild Bunch International Sales

Verleih: Wild Bunch Germany GmbH

Regie: Louis Garrel

Biografie

Louis Garrel wurde 1983 in Paris, Frankreich, geboren. Er ist der Sohn von Regisseur Philippe Garrel und Schauspielerin Brigitte Sy. Seine Filmkarriere begann früh: Als sechsjähriger Junge spielte er in TRIADEN DES KUSSES (1989) unter der Regie seines Vaters mit. In CECI EST MON CORPS (2001) hatte er seine erste Hauptrolle. Zwei Jahre später erlebte er seinen internationalen Durchbruch in der Rolle des Theo in Bernardo Bertoluccis erotischem 68er-Drama DIE TRÄUMER. Seither spielte er in zahlreichen französischen Filmen mit, darunter UNRUHESTIFER von 2005, den ebenfalls sein Vater inszenierte. Für seine schauspielerische Leistung bekam er einen César als bester Nachwuchsdarsteller. In der Folge arbeitete Louis Garrel weiterhin als Schauspieler und begann, auch selbst Filme zu drehen. 2008 schrieb und inszenierte er seinen ersten Kurzfilm, MES COPAINS. Sein erster abendfüllender Spielfilm ZWEI FREUNDE wurde 2015 erstmals beim Filmfestival in Cannes gezeigt. Garrel ist seit 2015 mit Laetitia Casta liiert, die er im Juni 2017 heiratete. L’HOMME FIDÈLE ist ihr erster gemeinsamer Spielfilm.

Vorstellungen

Mittwoch, 03.07.2019, 20:00 Uhr (105 Min.)
Gasteig Carl-Orff-Saal
Freitag, 05.07.2019, 18:00 Uhr (75 Min.)
Rio 1
Samstag, 06.07.2019, 15:30 Uhr (75 Min.)
Münchner Freiheit 3