EXFILTRÉS

Faustine, Sozialarbeiterin in Paris, ist kürzlich zum Islam konvertiert. Mit ihrem fünfjährigen Sohn reist sie zum IS nach Syrien, um dort den Opfern des Krieges zu helfen. Allmählich wird ihr jedoch klar, in was für eine missliche Lage sie sich damit manövriert hat. Währenddessen findet ihr Mann Sylvain heraus, dass sich seine Frau und sein Sohn nicht, wie behauptet, auf einer Reise in die Türkei befinden. Auf ihren Hilferuf hin begibt er sich mit zwei Aktivisten auf eine gefährliche Rettungsaktion, während Faustine selbst einen Ausweg aus Raqqa sucht. Der Debütspielfilm von Emmanuel Hamon basiert auf einer wahren Geschichte.

tags: Arabische Welt, Familie, Krieg, Spielfilm, Thriller

Darsteller: Swann Arlaud, Finnegan Oldfield, Jisca Kalvanda, Charles Berling, Kassem Al Khoja

Credits

Drehbuch: Benjamin Dupas

Kamera: Thomas Bataille

Schnitt: Yorgos Lamprinos

Musik: Armand Amar

Produktionsdesign: Pascale Consigny

Kostüme: Anne-Sophie Gledhill

Ton: Olivier Péria, Rym Debbarh-Mounir, Vincent Verdoux

Produzent: Frédéric Brillion, Gilles Legrand

Produktion (Firma): Epithète Films

Koproduktion (Firma): OCS, Ciné +

Weltvertrieb: Playtime

Regie: Emmanuel Hamon

Biografie

Emmanuel Hamon arbeitete zunächst als Asisstent für Regisseure wie Régis Wargnier (INDOCHINE, 1992) Patrice Chéreau (QUEEN MARGOT, 1994) und Robert Altman (PRÊT-À-PORTER, ebenfalls 1994). Nach diesen Lehrjahren drehte er selbst diverse politische, soziale und historische Dokumentarfilme, darunter THE RUSSIAN REVOLUTION THROUGH ITS FILMS (2017), der bei den Filmfestspielen von Venedig gezeigt wurde. Mit EXFILTRÉS legt er sein abendfüllendes Spielfilmdebüt vor.

Vorstellungen

Sonntag, 30.06.2019, 14:30 Uhr (102 Min.)
HFF Kino 1
Freitag, 05.07.2019, 19:00 Uhr (102 Min.)
Münchner Freiheit 2

Q&A nach dem Film

Samstag, 06.07.2019, 17:30 Uhr (102 Min.)
Münchner Freiheit 1

Q&A nach dem Film