MEINE NACHBARN MIT DEM DICKEN HUND

Vor einem halben Jahr ist Susanne von ihrem Mann verlassen worden, was für sie nicht nur ein emotionales, sondern auch ein gesellschaftliches Problem bedeutet: Ohne ihren Peter ausgehen, alleine Freunde besuchen - undenkbar! Also leugnet sie kurzerhand, verlassen worden zu sein. Eine Lüge folgt auf die nächste, bis sich Susanne so verstrickt hat, dass sie nur noch zur Arbeit ins Museum und zu ihrem geliebten Synchronschwimmen geht. Doch dann ziehen neue Nachbarn ein, eine junge, alleinerziehende Mutter und deren siebenjährige Tochter. Beide sind einfach unmöglich: die Mutter unreif und verantwortungslos, die Tochter unerhört frech. Eine wahre Plage für Susanne, die keine weiteren Komplikationen in ihrem durcheinander geratenen Leben haben will. Aber auch eine große Chance. Unterschiedliche Lebenswelten prallen aufeinander und sorgen für Konflikte in der sonst beschaulichen Hausgemeinschaft. Und sie stellen Susannes Leben auf den Kopf.

tags: Beziehung, Frauen, Komödie, Spielfilm

Darsteller: Steffi Kühnert, Zoë Valks, Theodora Tetzlaff, Katharina Marie Schubert, Johanna Gastdorf, Max Hegewald, Judith Hoersch

Credits

Drehbuch: Kathi Liers

Kamera: Eric Ferranti

Schnitt: Nicola Undritz

Musik: Martina Eisenreich

Produktionsdesign: Juliane Friedrich

Kostüme: Petra Wellenstein

Ton: Till Röllinghoff

Produzent: Uli Putz, Amelie Syberberg, Tom Klimmer

Produktion (Firma): Claussen+Putz Filmproduktion GmbH

Regie: Ingo Rasper

Redakteur: Katja Kirchen

TV-Sender: ARD Degeto

Biografie

Ingo Rasper wurde 1974 in Hildesheim geboren und wuchs dort auf. 1998 begann er in Hamburg, erste Filmerfahrungen zu sammeln. Von 1999 bis 2005 studierte er Regie an der Ludwigsburger Filmakademie. Im Rahmen eines Urlaubsjahres arbeitete er 2003 am Goethe Institut San Francisco und bei verschiedenen Produktionsfirmen in Los Angeles. Ein Stipendium des Landes Baden-Württemberg ermöglichte die Teilnahme an der UCLA Masterclass im selben Jahr. Nach seinem Abschluss drehte er 2006 seinen Debütfilm REINE GESCHMACKSSACHE, der auf dem Festival Max-Ophüls-Preis 2007 mit drei Preisen ausgezeichnet wurde. Seitdem hat Rasper viele weitere Filme, meistens Tragikomödien, gedreht, einige davon auch selbst geschrieben, darunter GLORIA - DIE SCHÖNSTE KUH MEINER SCHWESTER, der im Oktober 2018 auf dem Filmfest Hamburg seine Premiere feierte. MEINE NACHBARN MIT DEM DICKEN HUND (2019) ist sein jüngster Fernsehfilm.

Vorstellungen

Mittwoch, 03.07.2019, 20:30 Uhr (87 Min.)
Rio 1

Q&A nach dem Film

Donnerstag, 04.07.2019, 12:00 Uhr (87 Min.)
HFF Kino 1

Q&A nach dem Film