DIE ROTE KAPELLE

Altersfreigabe

Mads Brügger begibt sich auf eine als Kulturaustausch getarnte Enthüllungstour nach Nordkorea. Mit dabei hat er zwei koreanisch-stämmige Dänen, Comedians, von denen der eine an einer zerebralen Bewegungsstörung leidet. Die subversiv-komische Performance des Trios, das sich als Theatergruppe „The Red Chapel“ vorstellt, behagt den regimetreuen Nordkoreanern jedoch gar nicht. Unter dem Einfluss des totalitären Systems und seiner Vertreter verändert sich nicht nur schrittweise das Bühnenstück, sondern auch die Zuschauerperspektive auf das Land und seine Bewohner. Brüggers Dokumentarfilm ermöglicht auf diese Weise einen erschreckenden Einblick in die Absurdität und die Repression eines Lebens unter Diktator Kim Jong-il.

tags: Dokumentarfilm, Humor, Zeitgeschehen

Mit: Jacob Nossell, Simon Jul Jørgensen, Mads Brügger

Credits

Kamera: René Johannsen

Schnitt: René Johannsen

Produktionsdesign: Ian Walsh

Kostüme: Simon Jul Jørgensen

Ton: Jakob Garfield, Mikkel Sørensen

Produzent: Peter Engel

Koproduzent: Tomas Eskilsson

Produktion (Firma): Danmarks Radio (DR)

Regie: Mads Brügger

Biografie

Der dänische Journalist, Moderator und Filmemacher Mads Brügger kam 1972 zur Welt. Er hat für Printmedien und fürs Radio gearbeitet und war gelegentlich Gastgeber der Late-Night-Talkshow THE 11TH HOUR (2007). Seine Film- und Fernsehkarriere begann 2001 als Autor für einige Folgen der dänischen Fernsehserie KLEINROCKS KABINET. Drei Jahre später realisierte er die satirische Doku-Serie DANES FOR BUSH. Sein Dokumentarfilm THE RED CHAPEL (2009), in der er die Absurdität des totalitären nordkoreanischen Regimes entlarvt, gewann 2010 auf dem Sundance Film Festival den Preis der Jury für den besten ausländischen Dokumentarfilm. In THE AMBASSADOR (2011) erforscht Brügger als Diplomat den Handel mit Blutdiamanten in Afrika und erhielt dafür den Robert, den wichtigsten dänischen Filmpreis, für den besten Dokumentarfilm. Seit 2011 arbeitet er ebenfalls als Programmchef des Hörfunksenders Radio24syv. THE SAINT BERNARD SYNDICATE (2018) war sein erster Spielfilm und wurde wie THE RED CHAPEL und THE AMBASSADOR in den Vorjahren auf dem FILMFEST MÜNCHEN gezeigt. Sein neuester Film COLD CASE HAMMERSKJÖLD (2019) wurde ebenfalls beim Sundance Film Festival ausgezeichnet, diesmal gewann Brügger den Preis für die beste Regie bei einem ausländischen Dokumentarfilm.

Vorstellungen

Freitag, 28.06.2019, 20:00 Uhr (88 Min.)
Filmmuseum

Q&A nach dem Film

Sonntag, 30.06.2019, 22:00 Uhr (88 Min.)
Atelier 2

Q&A nach dem Film