WER 4 SIND

Altersfreigabe

Ihre WM-Hymne „Zusammen" aus dem letzten Jahr ist noch in unser aller Ohren, Titel wie „Die da!?!", „Sie ist weg" und „MfG" sind ohnehin unvergessene Klassiker: Während ihrer 30-jährigen Bandgeschichte haben uns Die Fantastischen Vier zahlreiche Hits beschert. Doch ans Aufhören denkt bei ihnen noch niemand. Dafür haben die vier Jungs einfach zu viel zu erzählen, wie dieser Dokumentarfilm beweist. Was ist das Geheimnis der erfolgreichsten Hip-Hop-Band Deutschlands? Was macht bei ihnen den Unterschied? Wie haben sie sich in der deutschen Popkultur durchgesetzt und über die Jahre entwickelt? Ein Blick hinter die Kulissen einer Band, die deutsche Musikgeschichte geschrieben hat und immer noch weiterschreibt.

tags: Dokumentarfilm, Erinnerungen, Kunst, Musik, Porträt

Mit: Michael Beck, Michael Schmidt, Thomas Dürr, Andreas Rieke

Credits

Drehbuch: Thomas Schwendemann

Kamera: Felix Raitz von Frentz

Schnitt: Carmen Kirchweger

Musik: Die Fantastischen Vier

Ton: Björn Rothe

Produzent: Moritz Bundschuh

Produktion (Firma): Kick Film GmbH

Koproduktion (Firma): ZDF/arte, Sky Deutschland Fernsehen GmbH, Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Verleih: NFP marketing & distribution GmbH

Regie: Thomas Schwendemann

Biografie

Thomas Schwendemann wurde 1977 in München geboren. Auf Praktika in Filmproduktionsfirmen und Werbeagenturen folgten ein Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, in Regie und Dramaturgie, sowie eines an der HFF München ebenfalls im Bereich Regie. Seitdem unterrichtet er im Bereich Film, produziert Filme mit seiner eigenen Produktionsfirma Zenofilm Gbr und betätigt sich als Puppenspieler im Marionettentheater. Zusätzlich dreht und schneidet er verschiedene Fernsehformate und ist selbst als Schauspieler tätig. Zu seinen Regieprojekten zählen u.a. FELIX ENDE (2003), GUTEN TAG (2013) und SCHMUCKLOS (2019), welcher ebenfalls auf dem diesjährigen FILMFEST MÜNCHEN seine Premiere feiert.

Vorstellungen

Dienstag, 02.07.2019, 21:00 Uhr (102 Min.)
ASTOR Event

Q&A nach dem Film

Freitag, 05.07.2019, 22:00 Uhr (102 Min.)
ASTOR Kino

Q&A nach dem Film