THIS IS NOT BERLIN

Altersfreigabe

Trailer ansehen

Sex, Drugs and Rock’n’Roll im Mexiko des Jahres 1986: Während die Öffentlichkeit der bevorstehenden Fußballweltmeisterschaft entgegenfiebert, ist der 17-jährige Carlos vor allem damit beschäftigt, Musik zu hören und Rita anzuhimmeln. Diese hat eine Gothic-Band und ist die Schwester seines besten Freundes Gera. Als Rita ihren Bruder und Carlos in den legendären Nachtclub „The Azteca“ einführt, eröffnet sich für die Jungs eine neue Welt zwischen Ekstase, Rausch und queerer Performance Art.

tags: Freundschaft, Jugend/Coming of Age, Lateinamerika, Queer, Spielfilm

Darsteller: Xabiani Ponce de León, José Antonio Toledano, Ximena Romo, Mauro Sánchez Navarro, Klaudia García

Credits

Drehbuch: Rodrigo Ordóñez, Hari Sama, Max Zunino

Kamera: Alfredo Altamirano

Schnitt: Rodrigo Ríos, Ximena Cuevas, Hari Sama

Musik: Max Oldham, Hari Sama

Produktionsdesign: Shantal Franceschi

Kostüme: Gabriela Fernández

Ton: Damián del Río

Produzent: Ale García, Antonio Urdapilleta, Verónica Valadez, Hari Sama

Produktion (Firma): Catatonia Cine

Weltvertrieb: Latido Films

Verleih: Salzgeber & Co. Medien GmbH

Regie: Hari Sama

Biografie

Hari Sama wurde 1967 in Mexico City geboren. Er studierte dort an der CCC Filmschule. Seine Spielfilme SIN TON NI SONIA (2003), THE DREAM OF LU (2011), AWAKENING DUST (2013) und SUNKA RAKU – EVANESCENT JOY (2015) liefen auf vielen internationalen Festivals und gewannen zahlreiche Preise. Auch seine Kurzfilme TAIL BETWEEN YOUR LEGS (2005), THE AFTERNOON HAS EYES (2007), EMPTY TIARA (2014) und NOBODY PLAYS THE TROMBONE ANYMORE (2016) erhielten internationale Auszeichnungen.

Vorstellungen

Freitag, 28.06.2019, 22:30 Uhr (109 Min.)
ASTOR ARRI Kino
Montag, 01.07.2019, 10:30 Uhr (109 Min.)
Atelier 2
Merken Presse
Montag, 01.07.2019, 17:30 Uhr (109 Min.)
Münchner Freiheit 1
Samstag, 06.07.2019, 21:00 Uhr (109 Min.)
Gloria Palast