SCHULD NACH FERDINAND VON SCHIRACH, 3. STAFFEL, FOLGEN "DER FREUND", "DER KLEINE MANN", "EINSAM"

Altersfreigabe

Die dritte Staffel der Erfolgsserie um Anwalt Friedrich Kronberg (Moritz Bleibtreu) basiert auf vier Kurzgeschichten aus den Bänden „Schuld“ und „Strafe“ von Ferdinand von Schirach. Im Mittelpunkt steht der Fall einer jungen traumatisierten Frau, die wegen Kindstötung angeklagt ist. Auch findet ein unscheinbarer Angestellter im Gefängnis zu neuer Stärke als Drogenbaron und ein Jugendfreund von Kronberg hadert mit seinem Leben. Wie auch in den vorherigen Staffeln sieht der Anwalt sich mit wichtigen moralischen Fragen konfrontiert. Das FILMFEST MÜNCHEN zeigt drei Episoden der neuen Staffel: „Der Freund“, „Der kleine Mann“ und „Einsam“.

tags: Gesellschaft, Schuld, Serie

Darsteller: Moritz Bleibtreu, David Bennent, Andreas Guenther, Mona Pirzad, David Schütter, Elisa Schlott, Steffen Münster, Annika Kuhl, Oliver Masucci, Verena Altenberger, Mathias Sanders, Stefanie Stappenbeck

Credits

Drehbuch: Jan Ehlert, Niels Holle, André Georgi, Annika Tepelmann

Originalvorlage: Ferdinand von Schirach

Kamera: Wolf Siegelmann

Schnitt: Simone Sugg-Hofmann

Musik: Richard Ruzicka

Produktionsdesign: Claus R. Amler

Kostüme: Nici Zinell

Ton: Michael Junge

Produzent: Oliver Berben, Jan Ehlert

Produktion (Firma): Moovie GmbH, Constantin Film

Weltvertrieb: Beta Films

Regie: Nils Willbrandt

Redakteur: Günther van Endert

TV-Sender: Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)

Biografie

Nils Willbrandt, Jahrgang 1966, beendete 1993 sein Studium der Kommunikationswissenschaften, Politikwissenschaften und Medienrecht. Daran schloss sich bis 1998 ein Aufbaustudium Film an der Universität Hamburg an. 1989/1990 verbrachte er ein paar Monate in New York City und nahm dort Schauspiel- und Dramaturgieunterricht am Herbert Berghof Studio. Als Filmregisseur drehte er zunächst einige Kurzfilme und bekam dann zu Beginn der 2000er Jahre zunehmend Fernsehaufträge. Bis 2007 führte er für die Fernsehserie SOKO WISMAR bei elf Episoden Regie. Ab 2008 übernahm er für TATORT und POLIZEIRUF 110 Regieaufträge, für die er auch oft selbst die Drehbücher schrieb. Ab 2014 arbeitete er auch wieder außerhalb des Krimi-Genres. Für seine Verfilmung von Lale Akgüns Roman „Tante Semra im Leberkäseland“ bekam er 2016 den CIVIS Medienpreis.

Vorstellungen

Montag, 01.07.2019, 20:00 Uhr (135 Min.)
HFF AudimaxX

Q&A nach der Vorstellung