A GOOD DAY TO BE BLACK AND SEXY

Altersfreigabe

In sechs Vignetten beleuchtet Regisseur Dennis Dortch Themen wie Sexualität und Romantik in verschiedenen Beziehungskonstellationen – auf realistische, manchmal nahezu voyeuristische Weise. Bewusst konzentriert er sich dabei auf die afroamerikanische Gemeinschaft in Los Angeles und porträtiert sie in ihrer vollen individuellen Bandbreite. Ob es nun um weibliche Lust geht, um den Einfluss der Familie auf eine Beziehung oder die Auswüchse einer Affäre – alle Protagonisten sind letztlich auf der Suche nach Zuneigung und wünschen sich Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung.

Außerdem in diesem Programm:
A COMPLICATED CARTOON

tags: Beziehung, Kurzfilm, Liebe, Sexualität, Spielfilm

Darsteller: Kathryn Taylor, Brandon Valley Jones, Chonte Harris, Marcuis Harris, LaKeisha Blackwell

Credits

Drehbuch: Dennis Dortch

Kamera: Brian Ali Harding

Schnitt: Tangier A. Clark, Dennis Dortch

Musik: Henry Willis

Produktionsdesign: Vali Tirsoaga

Produzent: Dennis Dortch

Regie: Dennis Dortch

Biografie

Mit seinem Langfilmdebüt A GOOD DAY TO BE BLACK AND SEXY, welches auf dem Sundance Film Festival Premiere hatte, gelang Dennis Dortch sein Durchbruch als Regisseur. Danach folgten vor allem Serienformate für das Fernsehen wie THE COUPLE (2011-2013), ROOMIELOVERFRIENDS (2012-2016) und SEXLESS (2015-2017), in denen er ebenfalls die Themen Sexualität und Romantik in afroamerikanischen Beziehungen aufgriff. Neben seiner Arbeit als Regisseur arbeitet er als Produzent und Drehbuchautor. Außerdem hat er seine eigene Streamingplattform Black&Sexy TV gegründet.

Vorstellungen

Mittwoch, 03.07.2019, 22:00 Uhr (105 Min.)
HFF Kino 1

Q&A mit Dennis Dortch (Moderation: Megan Fraser)