WU-TANG CLAN: OF MICS AND MEN, FOLGE 1-2

Altersfreigabe

„Krieger der Imagination“ nannte Jim Jarmusch den Wu-Tang Clan. In den Jahrzehnten seit ihrer Gründung 1991 hat die alles überschattende Supergroup des Rap immer wieder aufs Neue bewiesen, dass ihnen niemand das Wasser reichen kann, wenn es darum geht, Wörter zu messerscharfen Shaolin-Schwertern zu schleifen. Regisseur Sacha Jenkins, Hip-Hop-Chronist der ersten Stunde, versammelt die acht Rap-Mönche in seiner Doku-Serie für einen so unterhaltsamen wie hochinformativen Blick auf die Entstehung und Geschichte der Gruppe. In Kooperation mit dem Seriencamp München.

tags: Erinnerungen, Musik, Serie

Darsteller: Cappadonna, Ghostface Killah, The GZA, Inspectah Deck, Masta Killa

Credits

Kamera: Hans Charles

Schnitt: Paul Greenhouse, James Lester

Musik: J. Ralph

Produzent: Cary Graber

Produktion (Firma): Mass Appeal

Weltvertrieb: Endeavor Content

Regie: Sacha Jenkins

Biografie

Sacha Jenkins, Jahrgang 1971, arbeitet als Produzent, Filmemacher, Musiker und Künstler. Außerdem versteht er sich als Chronist der Hip-hop-, Punk-, Graffiti- und Metallkultur. Zurzeit ist er auch als kreativer Leiter des Urban Culture Magazins Mass Appeal tätig. In der Musikszene ist er mittlerweile eine echte Größe, arbeitete als Redakteur beim Vibe-Magazin und produzierte den Dokumentarfilm 50 CENT: THE ORIGIN OF ME über den Rapper und Schauspieler Curtis „50 Cent“ Jackson.

Vorstellungen

Donnerstag, 04.07.2019, 20:00 Uhr (120 Min.)
HFF AudimaxX