IN BERLIN WÄCHST KEIN ORANGENBAUM

Altersfreigabe

Nabil (gespielt von Kida Ramadan selbst) wird nach 15 Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Er hat nur ein Ziel: Er will von seinem Partner Ivo (Stipe Erceg) seinen Anteil aus dem letzten Überfall. Da Nabil glaubt, nicht mehr lange zu leben, kann er vielleicht so wenigstens seiner Exfrau Cora eine Perspektive bieten. Die hat ihn allerdings längst aus ihrem Leben – und aus dem Leben ihrer Tochter Juju (Shooting Star Emma Drogunova) – gestrichen. Nabil und das Mädchen lernen sich besser kennen. Plötzlich hat Nabil bei seinem Wettlauf gegen die Zeit ein ganz neues Ziel – und nimmt den Kampf mit seinem früheren Partner auf. Gangsterfilm und Familiendrama vermischen sich hier mit einem einzigartigen Gefühl für den Berliner Kiez. Die erste Solo-Regiearbeit von Kida Khodr Ramadan (4 BLOCKS) als Weltpremiere beim ersten FILMFEST MÜNCHEN POP-UP.


tags: Special Event, Spielfilm, Stadt, Verbrechen/Mord

Darsteller: Kida Khodr Ramadan, Emma Drogunova, Anna Schudt, Stipe Erceg, Raymond Tarabay

Credits

Drehbuch: Juri Sternburg, Kida Khodr Ramadan

Kamera: The Chau Ngo

Schnitt: Felix Schekauski

Musik: Becktone

Produktionsdesign: Nadine Schmidt

Kostüme: Mirjam Muschel

Ton: Andreas Mücke Niesytka, Klaus-Peter Schmitt

Maskenbildner*in: Heiko Schmidt, Kerstin Gaecklein

Casting Director: Nina Haun

Produzent*in: Marcus Welke, Thomas Rusch, Kida Khodr Ramadan

Produktion (Firma): Südstern Film GmbH & Co. KG, Rusch & Ramadan GmbH

Regie: Kida Khodr Ramadan

TV-Sender: ARD Degeto

Biografie

Kida Khodr Ramadan ist Regisseur und Schauspieler aus Berlin. Gemeinsam mit Til Obladen führte er Co-Regie bei dem Film KANUN (2017), bei dem er auch am Drehbuch mitwirkte. IN BERLIN WÄCHST KEIN ORANGENBAUM ist Ramadans erste Solo-Regiearbeit. Das Drehbuch für den Film verfasste er gemeinsam mit Juri Sternburg. ROCCOS REISE, Ramadans nächster Film, bei dem er mit Frederick Lau Co-Regie führt, ist derzeit in Produktion.


Foto Copyright: Julian Baumann

Vorstellungen

Mittwoch, 15.07.2020, 21:30 Uhr (88 Min.)
PopUp Autokino München