DIE VERSCHWUNDENE
Film - Wettbewerb CineMasters

DIE VERSCHWUNDENE

Regie von Dominik Moll

Info

Regie: Dominik Moll
Reihe: Wettbewerb CineMasters
Land: Deutschland, Frankreich
Jahr: 2019
OT: SEULES LES BÊTES
ET: ONLY THE ANIMALS
Sprache: französisch
Fassung: Original mit englischen Untertiteln
Cast: Valeria Bruni Tedeschi, Denis Ménochet, Laure Calamy, Damien Bonnard, Nadia Tereszkiewicz
16+

Logline

Virtuos verknüpft Dominik Moll in seiner Verfilmung von Colin Niels Kriminalroman „Seules les bêtes“ verschiedene Handlungsfäden zu einem Thriller, der auch in die bitter-heiteren Abgründe des globalisierten Kapitalismus blicken lässt.

Ein Schrei markiert den Anfang dieses Films, aber er kommt nicht von einem Menschen, sondern einer Ziege, die auf dem Rücken eines Mopedfahrers durch Abidjan, die größte Stadt der Elfenbeinküste, gefahren wird. In einer anderen, wesentlich kälteren Ecke der Welt, auf einer abgelegenen Landstraße im französischen Zentralmassiv, entdeckt die Polizei nach einem Schneesturm ein leeres Auto. Die Besitzerin des Wagens ist nirgends aufzufinden. Wie sich im Laufe dieses Films auf immer wieder überraschende Weise herausstellen wird, haben gleich mehrere Menschen mit ihrem Verschwinden zu tun: ein Ehepaar, das sich offenbar auseinandergelebt hat; ein seltsamer, solitärer Bauer mit Hund; eine junge Pariser Kellnerin und eben jener Mopedfahrer in Abidjan. Sie alle eint eine Sehnsucht nach Nähe, in die sich auch ganz menschlich-tierisch sexuelles Begehren mischt.


Ein Q&A mit DIE VERSCHWUNDENE Regisseur Dominik Moll finden Sie hier.

Kalender ansehen

Kalender

  • Nach dem Film: Q&A mit Regisseur Dominik Moll

    Institut Français
  • Nach dem Film: Q&A mit Regisseur Dominik Moll

    Gasteig
  • (nur P&I)
    City-Atelier Kinos

Meet the director

DIE VERSCHWUNDENE

Dominik Moll

Dominik Moll wurde 1962 im baden-württembergischen Bühl als Sohn eines deutschen Vaters und einer französischen Mutter geboren. Er wuchs in Baden-Baden auf. Sein Filmhandwerk lernte er beim Studium am City College of New York und an der Pariser Filmhochschule. 1992 legte er mit INTIMITÉ seinen ersten Spielfilm vor. Sein folgendes Werk HARRY MEINT ES GUT MIT DIR hatte 2000 in Cannes seine Weltpremiere. Der Film wurde in Frankreich ein großer Publikumserfolg und mit 4 Césars, darunter für die beste Regie und den besten Darsteller, ausgezeichnet. Es folgten LEMMING (2004, mit Charlotte Rampling und Charlotte Gainsbourg), DER MÖNCH (2010, mit Vincent Cassel) und NEUES VOM PLANETEN MARS (2016, Berlinale). DIE VERSCHWUNDENE/SEUL LES BÊTES (2020) ist sein jüngster Film. Moll hat auch für das Fernsehen Regie geführt: die britisch-französische Serie THE TUNNEL (2013, International Emmy Award für den Hauptdarsteller Stephen Dillane), und die deutsch-französische Serie EDEN für Arte und ARD (ausgezeichnet mit dem Grimme-Preis 2020).

Credits

Drehbuch: Dominik Moll, Gilles Marchand
Originalvorlage: Colin Niel
Kamera: Patrick Ghiringhelli
Schnitt: Laurent Rouan
Musik: Benedikt Schiefer
Kostüme: Isabelle Pannetier
Ton: François Maurel, Noemi Hampel, Matthias Schwab
Casting Director: Agathe Hassenforder - Arda
Produzent*in: Carole Scotta, Caroline Benjo, Barbara Letellier, Simon Arnal
Produktion (Firma): Haut et Court
Koproduzent: Gerhard Meixner, Roman Paul
Koproduktion (Firma): Razor Film Produktion
Weltvertrieb: The Match Factory GmbH
Verleih: OVALmedia Cologne

Der Bayern 2 und SZ Publikumspreis

Film bewerten*