POLIZEIRUF 110 - BIS MITTERNACHT
Film - Neues Deutsches Fernsehen

POLIZEIRUF 110 - BIS MITTERNACHT

Regie von Dominik Graf

Info

Regie: Dominik Graf
Reihe: Neues Deutsches Fernsehen
Land: Deutschland
Jahr: 2021
ET: POLIZEIRUF 110 - BREAKING POINT MIDNIGHT
Sprache: deutsch
Fassung: Originalfassung
Cast: Verena Altenberger, Michael Roll, Martin Schaub, Thomas Schubert, Daniel Christensen, Robert Sigl
18+

Logline

Gnadenlos stilsicherer, aus ungewöhnlicher Perspektive erzählter Thriller des Münchner Polizeiruf-Teams.

Der Macht der Polizei sind vom Gesetzgeber enge Grenzen gesetzt, das erlebt die frischgebackene Oberkommissarin Elisabeth „Bessie" Eyckhoff in ihrem ersten Fall bei der Münchner Mordkommission. Eine alleinlebende junge Frau wurde an ihrer Wohnungstür von einem Fremden attackiert. Eyckhoff und ihr Team können den Fall mit einem drei Jahre alten Frauenmord in Verbindung bringen, der Verdächtige kommt in Haft. Eyckhoff ist überzeugt, den Täter vor sich zu haben – ihr fehlen aber die Beweise für einen dringenden Tatverdacht. Wenn ihr kein Durchbruch gelingt, wird sie um Mitternacht einen Mann freilassen müssen, den sie für hochgefährlich hält. Der Beschuldigte aber ist hochintelligent, die Nerven im Team liegen blank, und dann wird auch noch Josef Murnauer hinzugezogen, Bayerns erfahrenster, aber nicht mehr aktiver Mordermittler. Eyckhoff muss zeigen, dass ihre Strategie die richtige ist, um den Täter zu knacken – und kämpfen bis zur letzten Minute.

Kalender ansehen

Kalender

  • Vor dem Film: kurzes Q&A mit Regisseur Dominik Graf; Nach dem Film: Q&A mit Verena Altenberger, Thomas Schubert, Jens Susa und Tobias Kniebe

    Kino am Olympiasee

Meet the director

POLIZEIRUF 110 - BIS MITTERNACHT

Dominik Graf

Dominik Graf wurde 1952 in München geboren. Von 1972 bis 1974 studierte er Germanistik und Musikwissenschaft, bevor er an die HFF München wechselte. 1980 erhielt er für seinen Abschlussfilm DER KOSTBARE GAST den Bayerischen Filmpreis für die beste Nachwuchsregie. Seither ist er ein gefragter, vielfach ausgezeichneter Regisseur für Kino- und TV-Produktionen. Er drehte unter anderem DER FELSEN (2002), DIE GELIEBTEN SCHWESTERN (2014) und FABIAN ODER DER GANG VOR DIE HUNDE (2021), allesamt Filme, die jeweils im Wettbewerb der Berlinale liefen. Neben seiner Regietätigkeit unterrichtet Graf als Professor für Spielfilmregie an der Internationalen Filmschule Köln.

Credits

Drehbuch: Tobias Kniebe
Kamera: Hendrik A. Kley
Schnitt: Claudia Wolscht
Musik: Florian von Volxem, Sven Rossenbach
Produktionsdesign: Claus Jürgen Pfeiffer
Kostüme: Barbara Grupp
Ton: Roman Schwartz
Sound Design/Ton-Postproduktion: Michael Stecher
Maskenbildner*in: Nannie Gebhardt-Seele, Friederike Mirus
Casting Director: An Dorthe Braker
Produzent*in: Jens Susa
Produktion (Firma): PROVOBIS Gesellschaft für Film und Fernsehen
Redakteur: Claudia Simionescu, Tobias Schultze
TV-Sender: Bayerischer Rundfunk (BR)