I PREDATORI
Film - Spotlight

I PREDATORI

Regie von Pietro Castellitto

Info

Regie: Pietro Castellitto
Reihe: Spotlight
Land: Italien
Jahr: 2020
ET: THE PREDATORS
Sprache: italienisch
Fassung: Original mit englischen Untertiteln
Cast: Pietro Castellitto, Massimo Popolizio, Manuela Mandracchia, Giorgio Montanini, Giulia Petrini
18+

Logline

Die separaten Episoden mit viel Gespür für abgründige Situationskomik zeichnen ein Porträt des Spätkapitalismus - in Italien und darüber hinaus, unvorhersehbar überraschend.

Es ist früh am Morgen, alles ist ruhig in Ostia. Ein Mann klopft an die Türe einer älteren Frau und will ihr eine überteuerte Uhr unterjubeln. An einem anderen Morgen wird ein junger Assistenzprofessor um sein Recht gebracht, der Exhumierung Nietzsches beizuwohnen. Die beiden Betrogenen sind die Mitglieder zweier komplett unterschiedlicher Familien, die nur eines gemeinsam haben: ihren Wohnort Rom. Die Pavones sind intellektuelle Bürgerliche, die Vismaras gehören dem Proletariat an und sind Faschisten. Ein dummer Unfall führt die beiden Pole in diesem Ensemble-Film immer wieder zusammen und vor allem die jüngeren Familienmitglieder sind auf Kollisionskurs. Schnell merken die Beteiligten, dass alle Geheimnisse haben – und, dass Menschen letztlich alle Raubtiere sind.


Tickets für das Screening im assoziierten Kino RIO Filmpalast erhalten Sie hier.

Kalender ansehen

Kalender

Meet the director

I PREDATORI

Pietro Castellitto

Pietro Castellitto, geboren 1991 in Rom, ist ein italienischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor. Er machte seinen Abschluss in Philosophie an der Sapienza Universität in Rom. 2018 spielte er Secco in LA PROFEZIA DELL’ARMADILLO und erhielt für seine Leistung den Guglielmo Biraghi Award. 2020 feierte sein Debütfilm als Regisseur und Drehbuchautor Premiere: I PREDATORI. Damit gewann er den Orizzonti Award für das beste Drehbuch bei den Filmfestspielen Venedig. Das aktuellste Projekt Castellittos ist die Sky-Miniserie SPERAVO DE MORÌ PRIMA, in der er die Rolle des Francesco Totti spielt.

Credits

Drehbuch: Pietro Castellitto
Kamera: Carlo Rinaldi
Schnitt: Gianluca Scarpa
Musik: Niccolò Contessa
Kostüme: Isabella Rizza
Produzent*in: Domenico Procacci
Produktion (Firma): Fandango spa
Weltvertrieb: Fandango Sales