BODY
Film - Hommage | Małgorzata Szumowska

BODY

Regie von Malgorzata Szumowska

Info

Regie: Malgorzata Szumowska
Reihe: Hommage | Małgorzata Szumowska
Land: Polen
Jahr: 2015
OT: CIAŁO
Sprache: polnisch
Fassung: Original mit deutschen Untertiteln
Cast: Janusz Gajos, Maja Ostaszewska, Justyna Suwała, Ewa Dałkowska
18+

Logline

Schauen Sie BODY ab dem 4. Juli für zwölf Monate exklusiv auf MUBI. Im Rahmen unserer Kooperation wird FFM-Gästen ein 30-Tage-Probeabo von MUBI angeboten.

Janusz ist ein Mensch, den so leicht nichts erschüttern kann. Als Untersuchungsrichter recherchiert er präzise, am Tatort analysiert er jedes Detail. Seiner magersüchtigen Tochter Olga, die noch immer ihrer verstorbenen Mutter nachtrauert, steht er indessen hilflos gegenüber. Aus Sorge, sie könne sich umbringen, lässt er sie in eine Klinik einweisen, in der die Psychologin Anna ihren Dienst versieht. Diese hat vor Jahren ihr Baby durch plötzlichen Kindstod verloren, verschanzt sich mit ihrem großen Hund in einer streng abgeriegelten Wohnung und beschwört Geister, die aus dem Jenseits zu den Lebenden sprechen ... Małgorzata Szumowska arbeitet mit Elementen der schwarzen Komödie, um von der Schwierigkeit zu erzählen, den Verlust geliebter Menschen zu verarbeiten. Eine komplexe Reflexion über die Einsamkeit des Herzens und den Konflikt zwischen Rationalität und dem Glauben an ein Universum des Übersinnlichen.

Meet the director

BODY

Malgorzata Szumowska

Małgorzata Szumowska, geboren 1973 in Krakau, ist eine der bedeutendsten polnischen Regisseurinnen der Gegenwart. Sie realisiert, schreibt und produziert Spiel- und Dokumentarfilme und ist Trägerin zahlreicher Filmpreise. Nach zwei vielbeachteten Kurzfilmen wurde ihr Spielfilmdebut HAPPY MAN (2000) in der Kategorie „Bester Nachwuchsfilm“ für den Europäischen Filmpreis nominiert und gewann den Sonderpreis in Thessaloniki. Ihr zweiter Spielfilm LEBEN IN MIR (2004) wurde beim Sundance Film Festival und auf der Berlinale präsentiert, für 33 SZENEN AUS DEM LEBEN (2008) erhielt sie den Sonderpreis der Jury auf dem Festival von Locarno. Es folgten die Langfilme DAS BESSERE LEBEN (2011) mit Juliette Binoche und IM NAMEN DES... (2013), der auf der Berlinale mit dem Teddy Award gekürt wurde. 2015 kehrte sie mit BODY nach Berlin zurück und gewann den Silbernen Bären für die beste Regie, 2018 folgte der Große Preis der Jury für DIE MASKE. Ihr erster englischsprachiger Spielfilm THE OTHER LAMB (2019) lief auf den Festivals in Toronto, San Sebastián und London. Zuletzt realisierte sie einen Kurzfilm für Miu Miu, der im Rahmen der Giornate degli Autori bei den Filmfestspielen Venedig 2020 gezeigt wurde. Bereits beim Regie-Studium an der Staatlichen Hochschule für Film, Fernsehen und Theater in Łódź lernte sie Michał Englert kennen, der dort sein Kamerahandwerk lernte und mit dem sie seither eine enge künstlerische Zusammenarbeit verbindet.

Credits

Drehbuch: Malgorzata Szumowska, Michał Englert
Kamera: Michał Englert
Schnitt: Jacek Drosio
Produktionsdesign: Elwira Pluta
Kostüme: Katarzyna Lewińska, Julia Jarża-Brataniec
Ton: Marcin Jachyra
Casting Director: Majka Skryśkiewicz
Produzent*in: Jacek Drosio, Małgorzata Szumowska
Produktion (Firma): Nowhere, Warschau
Koproduzent: Michał Englert