DAS HAUS DER TRÄUME
Film - Neues Deutsches Fernsehen

DAS HAUS DER TRÄUME

Regie von Sherry Hormann, Umut Dağ

Info

Regie: Sherry Hormann, Umut Dağ
Reihe: Neues Deutsches Fernsehen
Land: Deutschland
Jahr: 2022
ET: HOUSE OF PROMISES
Sprache: deutsch
Fassung: Originalfassung
Cast: Naemi Feitisch, Ludwig Simon, Alexander Scheer, Amy Benkenstein, Nina Kunzendorf, Samuel Finzi, Lucas Reiber
18+

Logline

Alles auf Pump: Lieben, Leben und Leiden rund ums erste Kreditwarenhaus Deutschlands.

Berlin in den 1920ern. Getrieben vom Wunsch nach Demokratie und Wohlstand errichtet der jüdische Kaufmann Arthur Grünberg inmitten des verarmten Berliner Scheunenviertels sein Kreditkaufhaus Jonass. Dort findet Vicky Maler eine Anstellung – eine junge Frau vom Land, die gerade in die Stadt gezogen ist, um sich dort ein besseres Leben aufzubauen. Im Mikrokosmos zwischen Torstraße und Rosa-Luxemburg-Platz trifft Vicky auf den jungen Musiker Harry. Die beiden werden zu einem Liebespaar, das durch innere Hindernisse, Standesdünkel und nicht zuletzt durch die Ereignisse der deutschen Geschichte immer wieder auseinandergetrieben wird, sich aber auch immer wiederfindet – über mehrere Dekaden eines stark bewegten Jahrhunderts hinweg.

Kalender ansehen

Kalender

  • Q&A mit dem Filmteam

    HFF Audimax
  • HFF Kino 1

Meet the director

DAS HAUS DER TRÄUME DAS HAUS DER TRÄUME

Sherry Hormann, Umut Dağ

Sherry Hormann wurde 1960 in Kingston/New York in den USA geboren. Sechs Jahre später zog es ihre Familie wieder zurück nach Deutschland, wo sie aufwuchs. Sie absolvierte ein Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Im Anschluss war sie als Continuity und Regieassistenz bei der Bavaria und Constantin Film bei diversen Fernseh- und Spielfilmprojekten tätig. Seit 1986 arbeitet sie als Regisseurin, Drehbuchautorin und Filmausstatterin. Mit LEISE SCHATTEN (1991) legte sie ihr Langfilmdebüt vor, das mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurde. Es folgten erfolgreiche Kinokomödien wie FRAUEN SIND WAS WUNDERBARES (1994) und IRREN IST MÄNNLICH (1996). Sie arbeitete auch mehrfach fürs Fernsehen, schrieb und inszenierte unter anderem zwei Folgen der TV-Serie BELLA BLOCK. Hormann wendete sich auch dramatischen Stoffen zu, zum Beispiel mit den Literaturverfilmungen WÜSTENBLUME (2009) und 3096 TAGE (2013). Fürs Kino inszenierte sie zuletzt den Spielfilm NUR EINE FRAU (2019), für den sie mit dem Bayerischen Filmpreis für die beste Regie ausgezeichnet wurde. Fürs Fernsehen adaptierte sie zuletzt den Roman „Altes Land“ von Dörte Hansen in Form eines Zweiteilers und führte Regie bei sechs von zwölf Folgen der Serie HAUS DER TRÄUME.

Umut Dağ wurde 1982 in Wien geboren. Ab 2006 studierte er Regie an der Filmakademie Wien. Nachdem er 2011 den First Steps Award für seinen Kurzfilm PAPA gewann, eröffnete er 2012 mit seinem ersten Spielfilm KUMA die Panorama-Sektion der Berlinale. Auch sein zweiter Spielfilm RISSE IM BETON (2014) wurde auf der Berlinale uraufgeführt. Für den Spielfilm DAS DEUTSCHE KIND war er unter anderem für den Grimme-Preis 2019 nominiert und erhielt den Deutschen Regiepreis Metropolis. Umut arbeitet auch regelmäßig fürs Fernsehen, führte unter anderem bei drei TATORT-Folgen Regie. Er inszenierte zudem zwei Folgen des TV-Dreiteilers VIENNA BLOOD, womit er 2019 sein – mit dem Romy International Award 2020 ausgezeichnetes – internationales Debüt gab. 2021 führte er Regie bei der deutsch-österreichischen Miniserie AM ANSCHLAG – DIE MACHT DER KRÄNKUNG.

Credits

Drehbuch: Conni Lubek (Headautorin), Holger Joos, Silja Clemens, Carola Lowitz
Originalvorlage: nach dem Roman "Torstraße 1" von Sybil Volks
Kamera: Cristian Pirjol (Folgen 1-6), Xiaosu Han, Andreas Thalhammer (Folgen 7-12)
Schnitt: Bettina Böhler, Florian Drechsler, Raquel Caro Nuñez (Folgen 1-6), Harald Aue (Folgen 7-12)
Musik: Henning Fuchs
Produktionsdesign: Stephan Gessler (Folgen 1-6), Christiane Chaboissier (Folgen 7-12)
Kostüme: Ute Paffendorf, Fred Fenner
Ton: Andreas Mücke-Niesytka
Maskenbildner*in: Kitty Kratschke (Folgen 1-6), Inga Raslanaité (Folgen 7-12)
Casting Director: Liza Stutzky
Produzent*in: Uwe Urbas, Michael Polle, Stefan Arndt, Maximiliane Prokop (Producerin), Mariella Santibanez (Producerin)
Produktion (Firma): X Filme Creative Pool GmbH
Weltvertrieb: BETA Film GmbH
Redaktion: Brigitte Kohnert
TV-Sender: Mediengruppe RTL Deutschland GmbH