5 ELEMENTE DER UNENDLICHKEIT
Film - Spotlight

5 ELEMENTE DER UNENDLICHKEIT

Regie von Jan Hinrik Drevs

Info

Regie: Jan Hinrik Drevs
Reihe: Spotlight
Land: China, Deutschland, Neuseeland
Jahr: 2021
OT: BALANCE OF THE FIVE ELEMENTS
ET: BALANCE OF THE FIVE ELEMENTS
Sprache: englisch, mandarin
Fassung: Original mit deutschen Untertiteln
18+

Logline

Bildgewaltige filmische Reise auf den Spuren der traditionellen chinesischen Weltanschauung

Die jahrtausendealte Lehre der fünf Elemente beeinflusst noch heute das tägliche Leben der Menschen in China und ist weltweit enorm populär geworden. Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser gelten als die Grundbausteine für alles im Universum, sie bedingen einander und gehen ineinander über. Das Leben und die Natur sind in stetigem Wandel. Der Dokumentarfilm begibt sich auf die Spur dieses jahrtausendealten Systems und zeigt, wie Modedesign, Medizin, Landwirtschaft und Tai-Chi noch heute tief mit der alten Philosophie verbunden sind. 200 Drehtage am Boden und in der Luft machen den Dokumentarfilm zu einer Reise durch alle Jahreszeiten und Klimazonen Chinas.

Kalender ansehen

Kalender

  • Q&A mit Jan Hinrik Drevs + Team

    Gloria Palast
  • Q&A mit Jan Hinrik Drevs + Team

    Amerikahaus Theatersaal
  • Q&A mit Jan Hinrik Drevs

    Gloria Palast

Meet the director

5 ELEMENTE DER UNENDLICHKEIT

Jan Hinrik Drevs

Jan Hinrik Drevs wurde 1968 in Lübeck geboren. Nachdem er sich in Brasilien an Landwirtschaft und Sozialarbeit versucht hatte, studierte er Allgemeine Rhetorik (Schwerpunkt Medien), Romanistik und Politikwissenschaft in Tübingen und Hamburg, erhielt ein Stipendium an der San Francisco State University für das Master-Programm „Broadcasting and Film“ und schrieb seine Magisterarbeit über Drehbuchtheorie. Seit 1998 arbeitet er als freier Autor und Regisseur. Er schrieb und leitete über 30 Dokumentarfilme für TV und Kino, mehrere Spielfilme sowie eine Vielzahl von Werbefilmen. Er wurde mit Filmen in allen drei Gattungen auf namhafte Festivals eingeladen (u.a. Yamagata, Montreal, Edinburgh) und mit Preisen ausgezeichnet. Mit seinem Kinodokumentarfilm HERR PILIPENKO UND SEIN U-BOOT war er bereits 2006 auf dem Filmfest München vertreten.

Credits

Drehbuch: Jan Hinrik Drevs
Kamera: Mike Single
Schnitt: Christian R. Timmann, Katharina Fiedler
Musik: Joel Haines
Ton: Wu Yanbo
Sound Design/Ton-Postproduktion: Luana Barnes, Shiv Sumner, Bruce Langley
Produzent*in: Christian Beetz, James Heyward
Produktion (Firma): gebrueder beetz filmproduktion köln gmbh & CO kg, Making Movies Ltd
Executive Producer*in: Kerstin Meyer-Beetz
Koproduzent: Wang Yuanyuan
Koproduktion (Firma): CICC, Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF), Arte

Der Bayern 2 und SZ Publikumspreis

Film bewerten*

Bitte geben Sie die (letzten) 6 Zeichen der Nummer ein, die sie (unterhalb des Barcodes) auf ihrem Ticket finden, um abstimmen zu können.
Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müssen Sie eine E-Mail Adresse hinterlegen und den Teilnahmebedingungen zustimmen.