Blog

Die Bernd Burgemeister Jury 2022

Barbara Oswald
Barbara Oswald

Zum ersten Mal wählt die Jury zwei Gewinnerproduktionen aus der Reihe Neues Deutsches Fernsehen aus.

Die Bernd Burgemeister Jury 2022

von links nach rechts: Bettina Reitz, Susanne Mann und Edgar Selge

 

Das FILMFEST MÜNCHEN freut sich sehr darüber, dass der Bernd Burgemeister Fernsehpreis dieses Jahr erstmalig in zwei Kategorien verliehen wird, einmal an den besten TV Film und einmal an die beste TV-Serie oder den besten TV-Mehrteiler. Beide Preise sind mit 25.000 Euro dotiert und werden von der VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten mbH gestiftet. Um die Gewinnerproduktionen in der Reihe Neues Deutsches Fernsehen zu bestimmen, wurde auch dieses Jahr wieder eine hochkarätige Jury mit an Bord geholt.

 

Die Bernd Burgemeister Jury 2022 besteht aus Bettina Reitz, Susanne Mann und Edgar Selge:

Bettina Reitz startete ihre Film-und Medienkarriere als Redakteurin beim Hessischen Rundfunk, wechselte dann zum ZDF und von dort zum Bayerischen Rundfunk, wo sie zuletzt das Amt der Fernsehdirektorin innehatte. Zwischenzeitlich war sie Mitbegründerin der Produktionsfirma teamWorx GmbH. 2015 wurde sie Präsidentin der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF). Reitz ist u.a. Mitglied im FFF-Vergabeausschuss, der deutschen und europäischen Filmakademie, im Stiftungsrat des Kuratoriums junger deutscher Film und Vizepräsidentin der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste. Bettina Reitz war an vielen preisgekrönten Dokumentar- und Spielfilmen beteiligt unter anderem an den Oscar prämierten Filmen DAS LEBEN DER ANDEREN, AMOUR und CITIZENFOUR sowie an dem internationalen TV Serienhit TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER.

Susanne Mann studierte Produktion an der Deutschen Film-und Fernsehakademie Berlin, ihr Abschlussfilmprojekt OH BOY, bei dem sie als Produktionsleiterin tätig war, gewann 6 Deutsche Filmpreise. 2009 gründet sie mit Paul Zischler die zischlermann filmproduktion GmbH, mit Sitz in Berlin und Lübeck, mit dem Ziel, Spielfilme und Dokumentarfilme für den internationalen Markt herzustellen. Ihre Filme premierten auf der Berlinale, Sundance, Venedig, Toronto, Locarno, der IDFA, gewannen zahlreiche Preise, wurden international ausgewertet und u.a. für den Europäischen und Deutschen Filmpreis nominiert. Ihr investigativer Dokumentarfilm WAR OF LIES gewann 2016 den Emmy für den Besten ausländischen Dokumentarfilm.

Edgar Selge gehört zu den bedeutendsten Charakterdarstellern Deutschlands. 1948 geboren, wuchs er im ostwestfälischen Herford auf. Seine Schauspielausbildung schloss er 1975 an der Otto Falckenberg Schule in München ab. Zuvor studierte er Philosophie und Germanistik in München und Dublin sowie klassisches Klavier in Wien. Einem breiten Publikum bekannt wurde er als Kommissar Jürgen Tauber in Polizeiruf 110. Für seine Arbeit am Theater und vor der Kamera wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 2021 gab er mit Hast du uns endlich gefunden sein hochgelobtes, literarisches Debüt.

Weitere Artikel

Immer dieses ferkelhafte Benehmen
Blog

Immer dieses ferkelhafte Benehmen

30. Juni 2022

Ein Schwein wird wie ein Hündchen trainiert, ein Alpaka ist ein treues Familienmitglied, Kühe und Fische singen und ein Pudel hat bereits einen Preis in Cannes gewonnen: Das FILMFEST MÜNCHEN zeigt sich bis zum Ende als Festival mit Filmen, die tierisches Vergnügen bieten und gleichzeitig zum Nachdenken über unser Verhältnis zu anderen Lebewesen und unserer gesamten Umwelt anregen

GESCHLECHTERFRAGEN
Blog

GESCHLECHTERFRAGEN

30. Juni 2022

TAGESTIPPS DONNERSTAG, 30.06.22

Am heutigen Donnerstag wartet das FILMFEST MÜNCHEN mit Filmperlen, die einen mal heiteren, mal wuchtigeren, aber immer besonderen Einblick auf die Eigenheiten ihrer Frauen- und Männerfiguren bereithalten.

Ich ist jemand anderes
Blog

Ich ist jemand anderes

29. Juni 2022

Am heutigen Mittwochabend hat Dominik Grafs neuer Fernsehfilm GESICHT DER ERINNERUNG Premiere im Gloria Palast: ein kunstvolles Vexierspiel zwischen verschiedenen Zeitebenen, in dem die Frage nach der wahren Identität zu überraschenden Antworten führt. Zudem wird heute erstmals PERFORMER von Oliver Grüttner gezeigt, in dem ein Junge mit dem Gedanken spielt, ein Amokläufer zu werden – aber möchte er das wirklich sein? Und wer ist eigentlich Rose in LA PLACE D’UNE AUTRE?