Blog

GESCHLECHTERFRAGEN

Sedat Aslan
Sedat Aslan

TAGESTIPPS DONNERSTAG, 30.06.22

Am heutigen Donnerstag wartet das FILMFEST MÜNCHEN mit Filmperlen, die einen mal heiteren, mal wuchtigeren, aber immer besonderen Einblick auf die Eigenheiten ihrer Frauen- und Männerfiguren bereithalten.

GESCHLECHTERFRAGEN

DER KINO-NACHMITTAG: FRAUENFREUNDSCHAFTEN

 

Ihre letzte Chance, HUDA'S SALON auf dem diesjährigen FILMFEST MÜNCHEN zu sehen, haben Sie heute Nachmittag um 14:30 Uhr im City 1. Der neue Film von Hany Abu-Assad, der für PARADISE NOW (2006) den Golden Globe für den besten fremdsprachigen Film gewann und auch für seine weiteren Werke mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet wurde, verdichtet den palästinensisch-israelischen Konflikt exemplarisch in einem Thriller, der anhand der Geschichte zweier Frauen den Schmerz auf beiden Seiten eindrucksvoll beleuchtet.

Ein besondere Empfehlung, nicht nur für Kinder, ist COMEDY QUEEN um 15 Uhr im Audimax der HFF. Die schwedische Regisseurin Sanna Lenken zeigt mit feinem Gespür für ihre jungen Protagonistinnen, wie wichtig Humor für den Umgang mit Trauer und Verlust ist. Die 13-Jährige Sasha stellt sich nach dem Suizid ihrer Mutter eine „Überlebensliste“ auf – eins ihrer Vorhaben ist es, eine Comedy Queen zu werden, um ihren trauernden Vater wieder zum Lachen zu bringen. Dafür gab es auf der Berlinale den Gläsernen Bären für den besten Jugendfilm. Der Film wird in der Originalfassung mit deutscher Einsprache gezeigt und hat eine Altersfreigabe von 12 und ist empfohlen ab 9 Jahren.

Hudas Salon Online2

Huda's Salon

Comedy Queen Online3

Comedy queen

Oliver Grüttners PERFORMER, der in der Sektion Neues Deutsches Kino läuft, ist ein messerscharf inszenierter Blick in die Abgründe toxischer Maskulinität, von dem man die Augen nicht abwenden kann. Tim, der kurz vor dem Abitur steht, dreht nachts Videos von sich, in denen er geradezu „performt“, seine Männlichkeit inszeniert, seinem Hass auf Frauen freien Lauf lässt und von seinen Plänen zu einem Amoklauf am letzten Schultag erzählt – doch je näher der erklärte Tag der Abrechnung kommt, desto schwerer fällt es ihm, seinem archetypischen Ideal von Männlichkeit gerecht zu werden. Zu sehen ist dieses mittellange Filmkleinod um 17 Uhr im City 2, im Anschluss gibt es ein Q&A mit Oliver Grüttner und seinem Team.

Das Regie-Duo Silvina Schnicer und Ulises Porra erkundet in CARAJITA die angespannten Klassenverhältnisse in Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik. Diese Mischung aus elliptischem Thriller und emotionalem Drama handelt von Sara, Tochter einer reichen Familie, die ein inniges Verhältnis zu ihrer Nanny Yasira hat. Die scheinbare Harmonie zwischen den Schichten bekommt jedoch abrupt Risse, als in einer Partynacht ein tödlicher Unfall passiert. Die Deutschlandpremiere des Films, der unlängst Preise am Fließband beim renommierten Guadalajara Film Festival abräumte, können Sie um 18:30 Uhr im HFF Kino 1 in Anwesenheit der Hauptdarstellerin Cecile van Welie und der Co-Autorin Ulla Prida erleben, die Ihnen in einem Q&A zur Verfügung stehen werden.

Performer Online1

Performer

DER KINO-ABEND: EINSAME MÄNNER

 

Eine herrlich ungewöhnliche Buddy-Komödie im ländlichen Großbritannien eröffnet unseren Filmfest-Abend: BRIAN AND CHARLES. Nach einem besonders harten Winter fällt Brian in eine tiefe Depression – völlig vereinsamt, mit niemandem, mit dem er sich austauschen kann. Er tut das, was jeder vernünftige Mensch in einer solch melancholischen Situation machen würde: Er baut sich einen Roboter und nennt ihn Charles. Diesen schrulligen, herzerwärmenden Film können Sie um 19:00 Uhr im Rio 1 sehen, danach gibt es ein Q&A mit Regisseur Jim Archer und David Earl (Co-Autor und Hauptdarsteller).

Um 20 Uhr haben wir eine besondere Deutschlandpremiere für Sie: THE TAKING ist ein größtenteils aus Filmausschnitten zusammengesetzter Essayfilm über die kulturelle Aneignung des Monument Valley durchs Kino. Dieser weltberühmte Landstrich steht in Stock-Fotografie, Werbung und Tourismus mittlerweile für das Bild eines „ursprünglichen Westens“, der fest in weißer Hand liegt. Dabei wird unterschlagen, dass das Monument Valley traditionelles Navajo-Gebiet ist. Ausgangspunkt für diese Umwidmung sind vor allem die klassischen Western von John Ford, über die Regisseur Alexandre O. Philippe auch in seiner heutigen Einführung zum Film sprechen wird – all dies findet statt im Theatersaal des Amerikahauses.

Brian And Charles Online

Brian and Charles

The Taking Online3

The Taking

Petite Fleur Magazin © Maneki Films

Petite Fleur

Jeden Donnerstag ein kleiner Mord ... Um 21 Uhr im Sugar Mountain haben Sie die letzte Chance auf PETITE FLEUR von Santiago Mitre, eine prominent besetzte schwarze Komödie über die Freuden und Leiden eines Argentiniers in Frankreich, durchsetzt mit einigen herrlich übertriebenen Splatter-Szenen. José, von Beruf Comiczeichner, hätte sich wohl nie erträumt, dass er eines Tages Hausmann werden würde. Genau das aber passiert, nachdem er, soeben Vater geworden, in die vielleicht langweiligste Stadt von ganz Frankreich gezogen ist. Als er eines Tages bei seinem Nachbarn etwas ausleihen will, entpuppt der sich nicht nur als überheblicher Schnösel, sondern auch als passionierter Jazzfan. Als er ekstatisch zur Musik des Jazz-Standards „Petite Fleur“ tanzt, eskaliert der Besuch ...

Weitere Artikel

ORPHEA IN LOVE – Wenn Oper und Kino sich umarmen
Blog

ORPHEA IN LOVE – Wenn Oper und Kino sich umarmen

27. Juli 2022

Die Bayerische Staatsoper zeigt zum Auftakt des UniCredit Septemberfests in Kooperation mit dem FILMFEST MÜNCHEN Axel Ranischs neuen Film ORPHEA IN LOVE am Samstag, den 17. September 2022 in einer Weltpremiere.

MISSION ACCOMPLISHED!
Blog

MISSION ACCOMPLISHED!

4. Juli 2022

Das 39. FILMFEST MÜNCHEN ging am Wochenende mit der Preisverleihung und der anschließenden rauschenden Party im Amerikahaus zu Ende – der Neuaufbruch nach zwei Jahren Pandemie ist geglückt!

Es war uns ein Fest!
Blog

Es war uns ein Fest!

4. Juli 2022

Das KINDERFILMFEST MÜNCHEN ist zu Ende und wir blicken mit großer Freude auf die letzten acht Festivaltage zurück.