News

Montag, 17.06.2019

Virtual Worlds

Die neue Reihe zu Virtual Reality

Virtual Worlds

Die virtuelle Welt ist überall: Felix&Pauls NOMADS: MAASAI

Erstmalig präsentiert das FILMFEST MÜNCHEN gemeinsam mit dem Bayerischen Filmzentrum eine eigene Reihe zu Virtual Reality. VIRTUAL WORLDS zeigt von 2. bis 4. Juli eine Auswahl der innovativsten und wichtigsten internationalen VR-Experiences im Isarforum.

Was passiert, wenn die Grenzen zwischen realer und digitaler Welt aufgebrochen werden? Wenn ein spaßiger Livestream plötzlich zum unerwünschten Blick in die Abgründe des eigenen Lebens wird? Wenn ein gutmütiger Zombie sich in seiner Gemeinschaft als Einzelgänger fühlt und anderweitig nach Zuneigung sucht? Wenn ein Spaziergang durch die beeindruckenden Hallen von Notre Dame tiefe Einblicke in einen Ort gewährt, den es so nicht mehr gibt? Wenn Caspar David Friedrichs Mönch auf einmal nicht mehr nur sehnsüchtig hinaus aufs Meer starrt, sondern seine Blicke auch über den Strand schweifen lässt?

VIRTUAL WORLDS ist ein internationaler Wettbewerb für narrative VR, kuratiert von Astrid Kahmke, Creative Director des Bayerischen Filmzentrums. Zu sehen ist die Selektion einiger der derzeit innovativsten und wichtigsten internationalen VR-Experienceses im Rahmen des FILMFEST MÜNCHEN im Isarforum vom 2. bis zum 4. Juli 2019. Als Jury für den Wettbewerb konnten Myriam Achard (Kuratorin Virtual Reality Phi Center Montréal), Colum Slevin (Head of Media for AR/VR Experiences at Facebook, San Francisco) und Chloé Jarry (Gründerin und CEO Lucidrealities Studio, Paris) gewonnen werden, Preisgeber sind Epic Games und Unreal Engine. Frankreich als Gastland ist mit zahlreichen VR-Experiences und Künstlern vertreten, außerdem präsentiert VIRTUAL WORLDS die erste Retrospektive der Werke des mehrfach preisgekrönten Studios Felix&Paul aus Montréal. Die VR-Künstler und Produzenten werden anwesend sein.

 

Die Installationen GLOOMY EYES und -22,7°C

 

Professional Day

Im Rahmen der VIRTUAL WORLDS veranstaltet das Bayerische Filmzentrum auch einen Professional Day. Am 3. Juli eröffnet um 13 Uhr Colum Slevin (Head of Media für VR/AR Experiences bei Facebook) mit einer Keynote im Carl Amery -Saal/Gasteig dieses Branchen-Event. Im Anschluss moderiert er das Panel „Felix&Paul Studios' and the Evolution from Cinematic VR to Immersive Entertainment“ mit Félix Lajeunesse, Martin Enault (beide Felix&Paul Studios) und Myriam Achard (Phi Centre) – eine Würdigung der bahnbrechenden Werke dieser in Montréal angesiedelten VR-Künstler. Weitere Keynotes halten Balthazar Auxietre, der zu Storytelling in VR Games referieren wird sowie Chloé Jarry (Lucidrealities Studio) und Julie Walsh (Walsh Galleries).

Das vollständige Programm gibt es hier. Alle weiteren Informationen finden Sie unter: http://VirtualWorlds-Munich.com. Am Donnerstag, den 4. Juli findet um 20.30 Uhr die Preisverleihung mit anschließender Party „The (un)real virtual party night – Virtual Worlds clubbing by Epic Games“ im Ampere/ Muffatwerk statt.

Der Zugang zu VIRTUAL WORLDS sowie zu den Panel-Diskussionen ist kostenlos. Um Wartezeiten zu vermeiden, buchen Sie sich bitte einen Time Slot unter: https://www.guestoo.de/virtualworlds2019.

Die Ausstellung VIRTUAL WOLRDS findet von 02. bis 04. Juli 2019 am Isarforum, Ludwigsbrücke, 80538 München, statt. Die Öffnungszeiten sind:
02. Juli:  13 Uhr bis 21 Uhr
03. Juli:  10 Uhr bis 21 Uhr
04. Juli: 10 Uhr bis 19 Uhr

 

Julia Weigl