Preise & Preisträger


Übersicht aller Preisträger 2019 >>

 

 

  • CineMerit Award

    Mit dem CineMerit Award ehrt das FILMFEST MÜNCHEN seit 1997 herausragende Persönlichkeiten des internationalen Filmschaffens für ihre Verdienste um die Filmkunst.

    weiterlesen

  • ARRI/OSRAM Award

    Der ARRI/OSRAM Award wird an den besten ausländischen Film im Wettbewerb CineMasters verliehen. Die Firma ARRI stiftet den Preis auf dem Filmfest München bereits seit 2008. 2013 konnte mit Osram ein weiterer Preisstifter gewonnen werden. Der Award hat einen Wert von 50.000 Euro. Die Entscheidung trifft eine dreiköpfige unabhängige Jury.

    weiterlesen

  • CineVision Award

    Die MPLC Deutschland GmbH (Motion Picture Licensing Company) stiftet den mit 15.000 € dotierten CineVision Award. Der Preis wird seit 2007 auf dem FILMFEST MÜNCHEN vergeben, seit 2012 in der Reihe Wettbewerb CineVision (internationale Nachwuchsfilme). Er wird an den Regisseur oder die Regisseurin vergeben. Die Entscheidung trifft eine dreiköpfige unabhängige Jury.

    weiterlesen

  • CineCoPro Award

    Der mit 100.000 Euro dotierte CineCoPro Award ist der höchstdotierte Preis für deutsche Koproduzent*innen internationaler Koproduktionen. Verliehen wird er in einem kuratierten Wettbewerb auf dem FILMFEST MÜNCHEN 2019. Bis zu zehn internationale Koproduktionen mit deutscher Beteiligung konkurrieren um diesen einzigartigen Preis, der zugleich eine eigenständige Programmsektion bildet. Alle nominierten Filme werden als Welt- oder Deutschlandpremieren in München gezeigt. Finanziert wird der Preis durch die für das FILMFEST MÜNCHEN zusätzlich bereitgestellten Fördermittel des Bayerischen Staatsministeriums für Digitales.

    weiterlesen

  • Förderpreis Neues Deutsches Kino

    Der mit insgesamt 70.000 Euro dotierte Förderpreis Neues Deutsches Kino wird von den drei Partnern DZ Bank, Bavaria Film und Bayerischer Rundfunk gestiftet. Ausgezeichnet werden damit die besten Nachwuchsleistungen in den Spielfilmen der Reihe Neues Deutsches Kino des FILMFEST MÜNCHEN.

    weiterlesen

  • Bernd Burgemeister Fernsehpreis

    Der Bernd Burgemeister Fernsehpreis wird dem Produzenten des besten Fernsehfilms aus der Reihe Neues Deutsches Fernsehen verliehen. Der Preis wird gestiftet von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten und ist mit 25.000 Euro dotiert. Seit 2017 erhalten auch die beiden Nominierten eine Prämie in Höhe von jeweils 2.500 Euro.

    weiterlesen

  • Der BAYERN 2 und SZ Publikumspreis

    Die Besucher des FILMFEST MÜNCHEN wählen ihren Favoriten aus dem Filmfestprogramm. 2004 wurde der Publikumspreis zum ersten Mal vergeben. Seit 2016 wird er gemeinsam von BAYERN 2 und der Süddeutschen Zeitung verliehen.

    weiterlesen

  • Kinderfilmfest-Publikumspreis

    Der Publikumspreis des Kinderfilmfests! Die jungen Cineasten bewerten die Filme des Kinderfilmfests und wählen ihren Favoriten. Der Publikumspreis des Kinderfilmfests wird präsentiert von SZ Familie und ist mit einem Preisgeld von 1000€ dotiert.

    weiterlesen

  • Fipresci Preis

    Seit 2015 vergibt der internationale Verband der Filmkritik – FIPRESCI – einen Preis auf dem Filmfest. Der FIPRESCI Preis wird von einer dreiköpfigen internationalen Jury vergeben und an den besten Film in der Reihe Neues Deutsches Kino gehen.

    weiterlesen

  • Margot Hielscher Preis

    Die Auszeichnung wird an eine herausragende nationale oder internationale Künstlerpersönlichkeit verliehen, die sich bereits in jungen Jahren durch Vielseitigkeit und Leistungen in verschiedenen kulturellen Disziplinen ausgezeichnet hat. Gestiftet wird das Preisgeld von 10.000 Euro vom Medienverlagsmanager Peter Graf von Schall-Riaucour, dem Neffen der 2017 verstorbenen Schauspielerin und Sängerin Margot Hielscher. Der Preisträger wird vom Programmer-Team des FILMFEST MÜNCHEN in Abstimmung mit dem Preisstifter gekürt. Ermöglicht wird der Preis auch durch die Unterstützung des ehemaligen Münchner Oberbürgermeisters Christian Ude.

    weiterlesen

  • Fritz-Gerlich-Preis

    Der Fritz-Gerlich-Preis zeichnet ein Werk des zeitgenössischen Spiel- und Dokumentarfilms aus. Inhaltlich greift das jeweils ausgezeichnete Werk in couragierter Weise ein Thema auf, das publizistischen Niederschlag erfahren hat. Dabei gilt es dem Bemühen Fritz Gerlichs gerecht zu werden, Diktatur und Intoleranz Einhalt zu gebieten, sich für die Menschenwürde entschlossen und unbeirrbar einzusetzen und damit gegen alle Formen des totalitären Machtmissbrauchs, der Verfolgung und der Erniedrigung zu wenden.

    weiterlesen

  • Transmedia Preis

    2014 fand im Geiste des Journalisten Fritz Michael Gerlich (1883-1934) erstmalig ein medienübergreifender Ideen-Wettbewerb statt. Es sollen Ideen für cross- oder transmedialen bzw. interaktive oder immersive Formate gesellschaftlich relevanter Themen ausgezeichnet werden. Die Teilnahme steht allen Interessierten offen. Die Gewinner werden im Rahmen der Verleihung des Fritz-Gerlich-Preises ausgezeichnet.

    weiterlesen

  • ONE-FUTURE-PREIS

    Die Menschen unseres Jahrhunderts haben nur eine einzige unteilbare Zukunft - One Future. Der Preis der Interfilm Akademie München zeichnet seit 1986 Filme aus dem Programm des FILMFEST MÜNCHEN aus, die sich ethisch und filmästhetisch mit der unteilbaren Zukunft dieser Welt auseinander setzen.

    weiterlesen

  • Kinder-Medien-Preis "Der weiße Elefant"

    Der vom Medien-Club München e.V. initiierte Kinder-Medien-Preis "Der weiße Elefant" zeichnet seit 2005 Produktionen auf dem FILMFEST MÜNCHEN aus, die die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fördern helfen und dazu beitragen, dass die Qualität der Angebote verbessert und vermehrt wird.

    weiterlesen

  • Starter-Filmpreise der Landeshauptstadt München

    Auf eine lange Tradition blickt die Verleihung der seit 1985 von der Landeshauptstadt München vergebenen Starter-Filmpreise zurück. 2019 findet die Veranstaltung erstmals im Rahmen des FILMFEST MÜNCHEN statt. Jährlich werden drei mit jeweils 6.000 Euro dotierte Starter-Filmpreise an künstlerisch herausragende Filme insbesondere von jungen, noch nicht etablierten Münchner Filmemacher*innen vergeben. So sollen aufstrebende, innovationsfreudige Regie-Nachwuchstalente aus der Region gefördert werden. Der Starter-Filmpreis / Produktion, gestiftet von ARRI Media, wird als geldwerte Leistung in Höhe von 6.000 Euro für die Postproduktion eines künftigen Films vergeben.

    weiterlesen

  • Kinoprogrammpreise der Landeshauptstadt München

    Die 2002 eingeführten Kinoprogrammpreise der Landeshauptstadt München werden 2019 erstmalig im Rahmen des FILMFEST MÜNCHEN verliehen. Sechs mit jeweils 7.500 Euro dotierte Preise zeichnen jährlich kleinere engagierte Filmtheater aus, um deren bedeutende Rolle für die vielfältige Kinokultur der Stadt zu betonen. Gewürdigt werden die Bemühungen der Betreiber*innen um ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programmangebot. Der Preis soll ein Bewusstsein und Anerkennung für die künstlerisch wie soziokulturell wertvollen Programme schaffen. Das Preisgeld dient dazu, die Gewinner*innen bei der Durchführung und Aufrechterhaltung des qualitativ hochwertigen Spielbetriebs zu unterstützen und die Filmtheater in ihrer Existenz abzusichern.

    weiterlesen

  • 13th Street Shocking Short

    Jedes Jahr verleiht 13TH STREET, dein Partner für Thrill & Crime, den 13th Street Shocking Short. Eine kompetente, unabhängige Jury aus Film und Fernsehen kürt mit dieser Auszeichnung den besten Kurzfilm aus Einreichungen der Genres Action, Krimi, Thriller, Mystery und Horror. Der Gewinner nimmt am Universal Filmmasters Program in Hollywood teil. Verliehen wird der Award auf einem besonders außergewöhnlichen Event im Rahmen des Filmfests München.

    weiterlesen

  • Ehemalige Preise

    Seit seiner Gründung 1983 ist das FILMFEST MÜNCHEN Ort zahlreicher Preisverleihungen. Folgend finden Sie alle auf dem Filmfest verliehen ehemaligen Preise aufgelistet.

    weiterlesen