WALKING IN DARKNESS
Filmfest 2019

Altersfreigabe

Ein Mann läuft eine stark befahrene Straße entlang, Autos und Lastwagen rasen an ihm vorbei. Mit einer Flasche Schnaps in der Hand schwankt er den Fahrzeugen entgegen. Um seinen Hals hängt eine beschriebene Pappe mit einem Foto darauf. Ein Taxifahrer nimmt sich seiner an, fährt mit ihm durch die Nacht. Der Mann heißt Zhou Jun und erzählt von der Rückbank aus, dass er seinen kleinen Sohn verloren hat. In Flashbacks kommen fragmentarische Erinnerungen auf, etwa an eine unbändige Hochzeit und eine Geliebte, die ebenfalls verschwand. Sie vermischen sich mit der mysteriösen Realität – ähnlich wie im Buch „A Walking Cigarette“, auf dem Regisseur Tang Tang seinen Film basieren lässt.

Supported by Confucius Institute Headquarters, and in cooperation with Pingyao International Film Festival

tags: Beziehung, Einsamkeit, Erinnerungen, Liebe, Spielfilm

Darsteller: Liguo Yuan, Buque Qin, Ninghui Geng, Xincan Wang

Credits

Drehbuch: Tang Tang

Originalvorlage: Xiuchun Kou

Kamera: Tang Tang, Luchang Kan

Schnitt: Haijun Li, Tang Tang

Musik: Yin Xu

Produktionsdesign: Luchang Kan

Kostüme: Xiaomei Liu

Ton: Yalei Peng

Produzent: Cici Li, Xueting Li, Jia Song, Zhonglin Wang, Zhipeng Xu

Produktion (Firma): Li Tang Picture

Regie: Tang Tang

Biografie

Tang Tang wurde 1983 in der Shandong Provinz in China geboren. Er studierte Fotografie und Regie an der Universität für Kommunikation in China. Seinem Abschluss folgten die Kurzfilme MR. EGG’S DREAM (2013), WENRO (2016) und TO PAY (2017). WALKING IN DARKNESS (2019) ist sein erster Langfilm.