BLIND & HÄSSLICH
Film - Neues Deutsches Kino Filmfest 2017

BLIND & HÄSSLICH

Regie von Tom Lass

Info

Regie: Tom Lass
Reihe: Neues Deutsches Kino
Land: Deutschland
Jahr: 2017
ET: UGLY & BLIND
Sprache: deutsch
Fassung: Original mit englischen Untertiteln
Cast: Naomi Achternbusch, Tom Lass, Clara Schramm, Dimitri Stapfer, Peter Marty, Eva Löbau
18+

Logline

BLIND & HÄSSLICH

Ferdi findet sich hässlich – aber wie schön, dass Jona an ihm Interesse zeigt. Liegt wohl daran, dass sie blind ist. Was Ferdi nicht weiß: Jona tut nur so, als ob sie blind ist. Um möglichst billig in einer Blinden-WG wohnen zu können. Wie lange kann sie diese Täuschung aufrechterhalten? Wie kann die Liebe, die ja ohnehin blind macht, so überhaupt funktionieren? Regisseur Tom Lass schaut genau hin, drehte mit blinden Darstellern und alten Berliner Bekannten, übernahm die Hauptrolle – und würdigt eine Wahrnehmung der Welt jenseits unserer Sichtweisen.


Zu diesem Film kann rechtzeitig zum Filmfest mit Hilfe der App GRETA eine Audiodeskriptions-Fassung für Sehgeschädigte auf dem eigenen Device geladen werden.

Meet the director

BLIND & HÄSSLICH

Tom Lass

Tom Lass wurde 1983 in München geboren. 1999 im Alter von fünfzehn wurde er das erste Mal als Schauspieler engagiert. Seit 2005 ist er auch hinter der Kamera tätig als Produktionsassistent und Fahrer, später auch als Produktions-, Set-Aufnahmeleiter und Regie-Assistent. Tom Lass gründete 2006 gemeinsam mit seinem Bruder Jakob Lass die Lass Bros Filmproduktion. 2009 entstand sein erster, improvisierter Low-Budget Spielfilm PAPA GOLD, der für den Max-Ophüls-Preis und den First Steps Award nominiert war und außerdem mit dem Preis des Verbands der deutschen Filmkritik bei Achtung Berlin ausgezeichnet wurde. Direkt im Anschluss folgte 2011 sein zweiter Spielfilm KAPTN OSKAR, der u.a. beim Oldenburger Filmfestival den Hauptpreis erhielt und dessen Hauptdarstellerin mit dem Seymour Cassel Award ausgezeichnet wurde. Sein dritter Spielfilm ist BLIND & HÄSSLICH.

Credits

Drehbuch: Ilinca Florian, Tom Lass
Kamera: Jieun Yi
Schnitt: Tom Lass, Daniel Hacker, Maja Tennstedt
Musik: Leonard Petersen
Produktionsdesign: Paola Yanarella & Angela Ribera
Kostüme: Sophie Klebba
Ton: Valentin Finke, Johannes Schmelzer-Ziringer, Henning Hein
Produzent*in: Lasse Scharpen
Produktion (Firma): SHPN3 Filmproduktion
Koproduzent: Menno Döring, Tom Lass
TV-Sender: Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)